w  w  w  .  v  s  l  .  a  t

http://www.verpackungsmaschinen.at

und seine

starken

Partner

Umreifen

Stretchen

Schrumpfen-Grosspakete

Schrumpfen-Kleinpakete

Haubenstretchen

Horizontalwickeln

Gebrauchte Maschinen

    http://www.riegler-verpackungstechnik.com
http://www.bein.at
Green_Star_2012.html
green_star_2014.html
green_star_2014.html
http://www.h-t-w.at

Mit ARA Sonderpreis

http://www.h-t-w.at

PRODUKTKENNZEICHNUNG,

ETIKETTEN & SERVICE

Aktuelle_Ausgaben.html
http://www.dpct.at
http://www.webikett.at
http://www.dpct.at
Onlineshop
http://www.pratopac.at
http://www.pirlo.com

Palettieranlagen

Haubenstretcher

Schrumpfanlagen

Ladungssicherung

Für Säcke u. Big Bag´s -
Abfüll- und Entleeranlagen

Probenehmer


30. April 2020


Nachhaltige Lösung für

Verpackung von Spülmaschinentabs




 


 



Mondi, ein global führendes Verpackungs- und Papierunternehmen, ist eine Partnerschaft mit der Reckitt Benckiser Group eingegangen, um ein vollständig recycelbares, flexibles Kunststoffverpackungsportfolio aus Monomaterial für die Premiumlinie seiner Spülmaschinentabs Finish® Quantum Ultimate zu lancieren.


Diese Produktlinie hatte zuvor einen mehrlagigen Standbodenbeutel aus PET/PE verwendet, der nicht recycelbar war. Aufgrund der Verpflichtung von RB, dass 100 % ihrer Kunststoffverpackungen bis 2025 wiederverwertbar oder recycelbar sein müssen, musste sich dies ändern. RB verfolgt bei Kunststoff einen „4R“-Ansatz – Reduce, Reuse, Replace, Recycle (Reduzieren, Wiederverwenden, Ersetzen, Recyceln).


„Gemäß dem kundenorientierten Ansatz EcoSolutions von Mondi arbeiteten wir eng mit RB zusammen, um dieses Produkt vollständig recycelbar zu machen, ohne beim hochwertigen Erscheinungsbild, der Haptik sowie der Leistungsfähigkeit Abstriche machen zu müssen“, sagte Olivier Seux, Global Key Account Manager, Mondi Consumer Flexibles. „Wir stellten Fragen zum gesamten Prozess und passten mehrere Aspekte an, um die individuellen Kundenwünsche zu erfüllen.“


„Da es sich um eine Premium-Produktlinie für Finish® handelt, war es von entscheidender Bedeutung, dass der resultierende Standbodenbeutel stabil genug war, ein glattes Aussehen aufwies und gleichzeitig eine exakte Farbabstimmung und ein hochwertiges Erscheinungsbild anbot. Es durften keine Kompromisse bei den Barriereeigenschaften der Verpackung gemacht werden und es musste auch ein recycelbarer Reißverschluss für ein leichtes Öffnen und Schließen des Beutels eingearbeitet werden.“


Krzysztof Krajewski, Director Packaging Sustainability – Hygiene bei RB, sagte: „Wir schätzen die Arbeit und Bemühungen, die Mondi in dieses Projekt gesteckt hat. Es war eine ziemlich lange Reise mit zahlreichen Tests. Mondi hatte eine tolle, praxisorientierte Vorgehensweise und war sehr agil. Wir freuen uns, dass Mondi ein Innovationspartner von RB und ein Teil des Signaturprogramms „PtI-Partners-to-innovate“ unseres Unternehmens ist, das unsere Abteilung F&E ins Leben gerufen hat. Von der Idee bis zur Markteinführung gehen wir mit unseren Partnern jeden einzelnen Schritt gemeinsam.“


RB plant den Roll-out der neuen Finish®-Verpackung in Italien ab Mai, gefolgt von Deutschland und dem Vereinigten Königreich und einer weltweiten Markteinführung im Anschluss daran.


Mehr unter: www.mondigroup.com ode runter www.rb.com


Foto: Mondi







Horizontalwickler Orbit + Pluripack







Ein Horizontalwickler für den dauerhaften Einsatz im industriellen Bereich mit höchster Performance wäre auch auf der geplanten Hausmesse der Firma Haba, die wegen dem Corona Virus verschoben werden musste, zu sehen gewesen.


Beim Modell Orbit handelt es sich um eine Anlage mit einer Geschwindigkeit von bis zu max. 60-160 Umdrehungen/Minute (abhängig vom Modell). Die Modellreihe Orbit stellt die Verbindung zweier Technologien dar. Die notwendige Flexibilität der Produktionsstraßen mit hoher Geschwindigkeit und hohen Leistungen ist nun auch für horizontale Entry-Level-Maschinen erhältlich, die in Arbeitszellen oder Produktionsstraßen integriert werden müssen. Orbit-Maschinen eignen sich besonders zum Verpacken von Langgütern wie Holz, Leisten, Latten, Rohren, ... . Die Maschine ist erhältlich mit einem Ringdurchmesser von 400 / 600 / 900 und 1200 mm.


Pluripack

Hier gibt es zusätzliche Vorrichtungen zum Verpacken mit Rollen aus Luftpolsterfolie, Schaumfolie oder Polyethylen. Dies dient zum doppelten Schutz.


Mehr auch unter: www.haba.at oder in einem

Video: zum Video







Safety&Security Network

Conference









Der Automatisierer Pilz mit der Kernkompetenz Sicherheit ist Bekannt für Beständigkeit, Leben von Werten, Qualität und Innovation. Der innovative Gedanke ist auch für die Etablierung eines neuen Veranstaltungsformates verantwortlich. Für den Herbst war die dritte Pilz User Conference geplant, eine Fachveranstaltung von Anwendern für Anwender. Die bisherigen Veranstaltungen fanden 2016 in Fügen/Tirol bei Binderholz statt, gefolgt von der zweiten Auflage 2018 in Wels im Minoriten. Die vergangenen Veranstaltungen waren jeweils ein Erfolg, dennoch wurde das Feedback der Teilnehmer sehr ernst genommen. Diese Tatsache, aber auch Überlegungen der Veranstaltung ein zeitgemäßes Gesicht und auch einen neuen Fokus zu geben haben dazu geführt, das Veranstaltungsformat zu überarbeiten. Aus der bisherigen Pilz User Conference wird die “Safety&Security Network Conference for all industries”.


Das Ziel der Neuausrichtung zur „Safety&Security Network Conference“ ist es ein motivierendes und inspirierendes Veranstaltungsformat zu schaffen, das den Teilnehmern einen beträchtlichen Mehrwert in ihrem täglichen Tun liefert. Dafür wurde besonderen Wert auf die Auswahl der Vortragenden und Themen gelegt! Information, Relevanz und Aktualität sind die ausschlaggebenden Parameter.


Die Namensgebung

Der Name „Safety&Security Conference” ist Programm. Vornehmlich resultierend aus der Cyberattacke, die Pilz letztes Jahr bewältigen musste, hat das Unternehmen gelernt, was es heißt Systeme und Maschinen und damit auch den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens zu sichern. Die Aufarbeitung des Angriffs wird daher natürlich auch eines der tonangebenden Themen der Safety & Security Network Confernce 2020 sein.


Die Keynotes

Die technischen Maßnahmen zur Abwehr von Attacken und Absicherung der Systeme sind vielfältig. Der Einsatz und die Wirkung von Verteidigungsmechanismen hängt dabei maßgeblich von der Kooperation aller Beteiligten ab. Dazu wird auch der Cybercrimeexperte Dr. Philipp Amann, MSc Head of Strategy des European Cybercrime Centres von Europol referieren. Hinter der Aufforderung „Make Europe safer – Make Companies Safer“ steckt der Aufruf für eine verbesserte Zusammenarbeit.

Die Reaktion der Firmeneigentümer auf die Attacke war mutig! Dies wurde vielerorts von der Presse und auch verständnisvollen Kunden attestiert, denn der Erpressung wurde nicht folgegeleistet. Der betriebene Aufwand, um ein sicheres System für die Kommunikation und Produktion zu schaffen war enorm. Bei allen Anstrengungen ist man vor Angriffen dieser Art aber nie gefeit! Bei jeder weiteren Öffnung des Systems zur Abwicklung von Kundenanfragen schwingt die Unsicherheit mit, wie weit man sich wieder angreifbar macht. Doch wie viel Angst verträgt der Mensch? Der prominente Profiler und Kriminalpsychologe Thomas Müller begibt sich im Rahmen der Safety&Security Network Conference auf „eine Spurensuche nach Sinn und Unsinn, der Angst im Leben zu viel Raum zu geben“ und rät „keine Angst vor der Angst“ zu haben.


Die aktuelle Situation der Pandemie, so kurz nach der Aufarbeitung der Cyberattaacke  ist mit Sicherheit eine Grenzerfahrung für Pilz. Über den Umgang mit Grenzen und der Motivation, Mut aufzubringen seine eigenen Grenzen auszureizen und zu versetzten und so erfolgreich zu sein, wird Wolfgang Fasching vortragen. Der Extremsportler berichtet in seinem Vortrag „Du schaffst was du willst“ auf unterhaltsame Weise wie wichtig die innere Überzeugung ist, sich auch große Dinge zuzutrauen!  Mit der Abwägung von Wolfang Fasching „Extrem und sicher – ein ungleiches Paar?“ bietet die Safety&Security Network Conference, neben Fachvorträgen und aktuellen Themen auch Input für die persönliche Erkenntnis und Entwicklung für jeden Teilnehmer.


Mehr unter: www.safetyandsecurity.at





Aktuelle Printausgabe:





Die aktuelle Printausgabe ist im Vertrieb - KOMPACK News Leser stöbern schon jetz darin - einfach auf das Cover klicken:
















BITTE SENDEN SIE AUCH UNS

IN ZUKUNFT DIE KOMPACK NEWS:

HIER KOSTENLOS ANMELDEN






















































 

November 2018:

Die aktuelle Studie

Verpackungswirtschaft in Österrecih ist ONLINE

https://www.fh-campuswien.ac.at/fileadmin/redakteure/Studium/01_Applied_Life_Sciences/b_Verpackungstechnologie/Dokumente/Potentialstudie_Verpackungswirtschaft_September_2018.pdf
http://www.zaruba.eu
http://www.vsl.at

Starke Marken - starke Partner:

BVM, PACKMAT, ETT, KNECHT, PACTUR, HALOILA, PKG und

Köra Packmat

http://www.lechner-verpackungstechnik.at

Handgeräte

Umreifungsmaschinen

Umreifungssysteme

Folienwickelsysteme

http://www.strapex.at
http://www.strapex.com

Verpackungskennzeichnung

Produkt- und

http://www.bluhmsysteme.at
http://www.eep-maschinenbau.at
http://www.gresch.at
http://www.eurobox.at
http://www.falu.at
http://www.gigant.at
http://www.mosburger.at
http://www.stoeffl.at
http://www.sulger.at
http://www.haba.at
https://www.yumpu.com/de/document/fullscreen/63264551/kompack-02-20-web