w  w  w  .  v  s  l  .  a  t

http://www.verpackungsmaschinen.at

und seine

starken

Partner

Umreifen

Stretchen

Schrumpfen-Grosspakete

Schrumpfen-Kleinpakete

Haubenstretchen

Horizontalwickeln

Gebrauchte Maschinen

    http://www.riegler-verpackungstechnik.com
http://www.bein.at
Green_Star_2012.html
green_star_2014.html
green_star_2014.html
http://www.h-t-w.at

Mit ARA Sonderpreis

http://www.h-t-w.at
http://www.stoeffl.at

PRODUKTKENNZEICHNUNG,

ETIKETTEN & SERVICE

Aktuelle_Ausgaben.html
http://www.dpct.at
http://www.webikett.at
http://www.dpct.at
http://www.xeikoncafe.com
Onlineshop
http://www.pratopac.at
http://www.pirlo.com

Palettieranlagen

Haubenstretcher

Schrumpfanlagen

Ladungssicherung

Für Säcke u. Big Bag´s -
Abfüll- und Entleeranlagen

Probenehmer

http://www.sulger.at


28. November 2019


Zwei neue Geschäftsführerer für

eine packende Aufgabe













Ab sofort hat GIGANT Verpackungstechnik eine neue Geschäftsführung. Die bisherigen Prokuristen Marietta Adlbrecht und Johannes Koglbauer übernehmen gemeinsam das Steuer von Michael Seisl.


Die Firma GIGANT blickt auf nahezu 100 erfolgreiche Jahre im Verpackungsgewerbe zurück. In den frühen Jahren vertrieb man Schnüre, Garne und Seile.


Nach und nach erweiterte die Familie Seisl das Angebot um Verpackungsprodukte wie Kartonagen, Klebebänder oder Umreifungsbänder. Im Zuge einer Fusion entstand der Unternehmensname GIGANT. Zum Handel mit Verpackungsmaterialien kam der Aufbau eines umfangreichen Angebots an Verpackungsmaschinen. Damit kann GIGANT heute hochmoderne Verpackungsanlagen für ihre Kunden anbieten.


Auf Basis dieser Erfahrung und des breiten Sortiments, wurde das Unternehmen ein wesentlicher Player in der Welt der Verpackung. In einer Zeit, in der der Umweltschutz immer wichtiger wird entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kunden Lösungen zur Reduktion des Verpackungsvolumens und zum Sparen von Ressourcen. Einsatz von recyclingfähigen Materialen, nachwachsende Rohstoffe, biobasiertem Kunststoff, biologisch abbaubarem Kunststoff - es geht um die Balance zwischen Umwelt-, Produktschutz und Funktionalität.


Die neuen Geschäftsführer Adlbrecht und Koglbauer legen den Fokus auf die ständige und erfolgreiche Suche nach neuen alternativen Verpackungsmaterialen und Verpackungsverfahren, um den Kunden von GIGANT Verpackungstechnik GmbH auch in Zukunft einen hoch kompetenten und zufriedenstellenden Service zu bieten und weiterhin ein verlässlicher Partner zu sein.


Mehr unter: www.gigant.at

Foto: Gigant










                    KR Ing. Eduard Fischer erhält Gutenberg Award




















Der vom Verein Forschung für die Graphischen Medien (VFG) verliehene Gutenberg Award zeichnet verdiente Persönlichkeiten der Druckmedienindustrie aus und wird seit dem Jahr 2000 an herausragende Personen der Druck- und Kreativindustrie verliehen. In diesem Jahr ging die Auszeichnung im Rahmen der Vergabe der 19. Golden Pixel Awards im Technischen Museum Wien an den langjährigen Geschäftsführer der Offsetdruckerei Schwarzach, KR Ing. Eduard Fischer. Dieser leitet seit 1994 die Geschicke eines der fortschrittlichsten Verpackungsdruckunternehmen in Österreich, aktuell in einer Dreierspitze mit den weiteren Geschäftsführern Johannes Knapp und Ralph Joser.

 

Die Offsetdruckerei Schwarzach sieht sich als lebendiges Instrument in der Marken-Strategie ihrer Kunden. Ihre Partner sind Industrie- und Manufakturbetriebe, die verarbeitende, abfüllende und verpackende Industrie sowie internationale Handelskonzerne. Internationale Produzenten und Zulieferbetriebe der Konsum- und Gebrauchsgüterindustrie vertrauen auf die mittlerweile über 50-jährige Erfahrung des Unternehmens im Konstruieren, Drucken, Veredeln und im Verarbeiten von Kartonhüllen. Das Unternehmen hat heute rund 370 Mitarbeiter, verarbeitet etwa 25.000 Tonnen Karton und Papier im Jahr auf einer Produktions- und Lagerfläche von 55.000 Quadratmeter. Der Exportanteil beträgt 70 Prozent.


Weitere Auszeichnung

Am Dienstag, den 26. November 2019 zeichnete das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) Betriebe für ihr außerordentliches Engagement in Sachen Energieeffizienz aus. Zu den prämierten Unternehmen zählt auch die Offsetdruckerei Schwarzach.


Für die Offsetdruckerei Schwarzach GmbH, Projektpartner seit 2017, gehören Klimaschutz und umweltbewusstes Handeln zu den tragenden Säulen der Unternehmensidentität. Durch die konsequente Umsetzung einer Vielzahl von über- und innerbetrieblichen Maßnahmen ist die Zielsetzung „Fossilfrei arbeiten im Jahr 2020“ bereits zu 98 Prozent erreicht.


Mehr unter: www.offset.at








                       




interplastica 2020 in Moskau unter positiven Vorzeichen
















In Moskau setzt die interplastica, 23. International Trade Fair for Plastics and Rubber, die vom 28. bis 31. Januar 2020 auf dem Messegelände AO Expocenter in Krasnaja Presnja durchgeführt wird, ihre positive Entwicklung fort. Die Nachfrage nach Standfläche in den Bereichen Maschinen und Ausrüstung, aber auch im Rohstoff-Segment ist anhaltend groß. Die Messe Düsseldorf erwartet zur wichtigsten Fachmesse für Russlands Kunststoff- und Kautschukindustrie rund 680 Aussteller aus 30 Ländern, die in drei Messehallen 13.000 Ausstellungsfläche netto belegen. Damit knüpft die interplastica 2020 nahtlos an den Erfolg der Vorveranstaltung im Januar 2019 an.


Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) beteiligt sich mit Unterstützung des VDMA (Fachverband Kunststoff- und Gummimaschinen) wieder im Rahmen eines offiziellen deutschen Gemeinschaftsauftritts an der interplastica. Weitere Länderbeteiligungen kommen aus Italien, Österreich und China. Auch aus der Türkei nehmen zahlreiche Unternehmen teil.


Russland plant, seine Infrastruktur im Bereich Abfallwirtschaft in den nächsten Jahren grundlegend zu modernisieren, so dass es sich aktuell zu einem sehr vielversprechenden Markt für Anbieter von Recycling- Lösungen entwickelt. Diese Entwicklung begleitet die interplastica mit dem neuen Segment „Recycling Solutions“ in der Messehalle 8.1.. Ein integriertes Forum mit Diskussionsrunden zur Abfallwirtschaft in Russland und Ausstellervorträgen zum Thema Kreislaufwirtschaft runden das Gesamtkonzept ab. Insgesamt werden auf der interplastica 2020 über 50 Aussteller explizit Lösungen zu den Themen Aufbereiten und Recycling präsentieren.


Zum vierten Mal im Programm der interplastica ist die Sonderschau 3D fab+print Russia in Halle 2.3, die sich den Bereichen Additive Fertigung

und 3D-Druck widmet. Internationale Experten diskutieren Entwicklungen, Chancen und Herausforderungen dieser Technologie; Aussteller stellen ihre innovativen Produkte und Lösungen vor.


Zu Vorträgen und Diskussionen rund um Rohstoffproduktion, -anwendung und -verwertung lädt die Polymer Plaza in Halle 1 ein. Schwerpunktthemen dieses Forums sind unter anderem neue Materialien und Anwendungen sowie Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung entlang der Wertschöpfungskette.


Zeitgleich zur interplastica findet die upakovka 2020 – processing and packaging statt. Auf der upakovka präsentieren mehr als 250 Aussteller innovative Verpackungsmaschinen sowie Technologien und Materialien zur Produktion von Verpackungs- und Packmitteln. Sie bietet den Besuchern der interplastica eine Fülle von Synergien.


Die interplastica belegt im Moskauer Messegelände die Hallen 1, 2 und 8, die upakovka die Halle Forum. Rund 25.000 Fachbesucher werden zu den beiden Veranstaltungen erwartet. Die Eintrittskarte zur interplastica berechtigt zum Besuch der upakovka und umgekehrt.


Weitere Informationen unter: www.interplastica.de













Die aktuelle Ausgabe ist im Vertrieb

KOMPACK News Leser blättern schon jetzt darin !!!!!































BITTE SENDEN SIE AUCH UNS

IN ZUKUNFT DIE KOMPACK NEWS:

HIER KOSTENLOS ANMELDEN






















































 

November 2018:

Die aktuelle Studie

Verpackungswirtschaft in Österrecih ist ONLINE

https://www.fh-campuswien.ac.at/fileadmin/redakteure/Studium/01_Applied_Life_Sciences/b_Verpackungstechnologie/Dokumente/Potentialstudie_Verpackungswirtschaft_September_2018.pdf
http://www.zaruba.eu
http://www.vsl.at

Starke Marken - starke Partner:

BVM, PACKMAT, ETT, KNECHT, PACTUR, HALOILA, PKG und

Köra Packmat

http://www.lechner-verpackungstechnik.at

Handgeräte

Umreifungsmaschinen

Umreifungssysteme

Folienwickelsysteme

http://www.strapex.at
http://www.strapex.com

Verpackungskennzeichnung

Produkt- und

http://www.bluhmsysteme.at
http://www.eep-maschinenbau.at
http://www.gresch.at
http://www.eurobox.at
http://www.falu.at
http://www.gigant.at

Die

Termine

für

2019

stehen

fest!

http://www.mosburger.at
https://www.yumpu.com/de/document/fullscreen/62945604/kompack-06-19

Johannes Koglbauer

und

Marietta Adlbrecht

Offsetdruckerei Schwarzach Geschäftsführer Ing. Eduard Fischer (Mitte) bei der Überreichung des Gutenberg Awards durch Dr. Werner Sobotka (re.; VFG) und Michael Seidl (li.; EMGroup)  


© Golden Pixel Award | Franz Reiterer