w  w  w  .  v  s  l  .  a  t

http://www.verpackungsmaschinen.at

und seine

starken

Partner

Umreifen

Stretchen

Schrumpfen-Grosspakete

Schrumpfen-Kleinpakete

Haubenstretchen

Horizontalwickeln

Gebrauchte Maschinen

    http://www.riegler-verpackungstechnik.com
http://www.bein.at
Green_Star_2012.html
green_star_2014.html
green_star_2014.html
http://www.h-t-w.at

Mit ARA Sonderpreis

http://www.h-t-w.at

PRODUKTKENNZEICHNUNG,

ETIKETTEN & SERVICE

Aktuelle_Ausgaben.html
http://www.dpct.at
http://www.webikett.at
http://www.dpct.at
Onlineshop
http://www.pratopac.at
http://www.pirlo.com

Palettieranlagen

Haubenstretcher

Schrumpfanlagen

Ladungssicherung

Für Säcke u. Big Bag´s -
Abfüll- und Entleeranlagen

Probenehmer


27. Februar 2020



KR Ing. Walter Lamm







Kommerzialrat Ing. Walter Lamm, österreichischer Pioneer in Sachen Wellpappe (bereits 1967 begann er in diesem Bereich zu arbeiten - 1982 gründete er die Firma Donauwell) dessen Unternhemen auch mehrmals mit dem österreichischen Staatspreis für Verpackung ausgezeichnet wurde (unter anderem für die Verpackung der von F. A. Porsche designten Waschmaschine - Eudora-Supernova - diese schaffte es sogar in das Museum of Modern Art in London - war die erste Verpackungslösung für eine Waschmaschine - ausschließlich aus Wellpappe) hat am 18 02 20 seinen Lebensweg vollendet.


KOMPACK darf an dieser Stelle seinem Sohn (Andreas Lamm hat 2011 das Unternehmen in zweitere Generation übernommen) und der ganzen Familie das Beileid aussprechen.


KR. Ing. Walter Lamm war auch ein langjähriger und geschätzter Wegbegleiter von KOMPACK - er wird der Branche fehlen.














GLS Austria: Neuer Lehrberuf 







Als eines der ersten Unternehmen bietet GLS Austria ab September die Ausbildung im neuen Lehrberuf Nah- und Distributionslogistiker an. Sie ist auf die Bedürfnisse der boomenden Paketbranche ausgerichtet und umfasst sowohl praktische als auch administrative Tätigkeiten.

„Mit dieser Ausbildung gestalten wir den Beginn einer Karriere in der Paketlogistik deutlich attraktiver als zuvor,“ erklärt Klaus Schädle, Group Area Managing Director. „Dank der integrierten kaufmännischen Inhalte eröffnen wir den Auszubildenden auch langfristige Perspektiven und Aufstiegsmöglichkeiten.“


Die Lehre dauert drei Jahre und erfolgt sowohl bei GLS Austria als auch in der Berufsschule, wo die Auszubildenden die erforderlichen theoretischen Kenntnisse sowie weiteres Allgemeinwissen erwerben. Abschließend absolvieren sie eine Lehrabschlussprüfung, die aus einem theoretischen und einem praktischen Teil besteht.



Mehr unter: gls-group.eu

Foto: GLS




    

                  





Studie empfiehlt Getränkekarton








Wer beim Kauf von gekühlter Milch an die Umwelt denken will, greift guten Gewissens weiterhin zur Milch im Getränkekarton. Das geht aus der Studie „Ökobilanz von Milchverpackungen“ hervor, die das Institut c7-consult im Auftrag von Getränkekarton Austria durchgeführt hat. Dabei wurden die in Österreich verfügbaren Ein- und Mehrweg-Glasflaschen sowie PET-Flaschen und Getränkeverbundkartons für gekühlte Milch verglichen.


Im Endbericht der Studie weist Roland Fehringer, Experte für die Ökobilanzierung von Getränkeverpackungen darauf hin, dass „der Getränkeverbundkarton aus ökologischer Sicht eine der klimafreundlichsten Verpackungslösungen ist.“ Im Rahmen der Ökobilanzierung wird der gesamte Weg der Verpackungen von der Rohstoffgewinnung über Transport bis hin zum Recycling untersucht. In allen Wirkungskategorien weist der Getränkekarton für gekühlte Milch deutlich bessere Werte auf als die anderen in Österreich verfügbaren Gebinde. Bei „Klimawandel“ – der Umweltwirkung mit der höchsten Priorität – kommt der Getränkekarton in Österreich auf einen ökologischen Fußabdruck von 88g CO2-Äquivalenten pro Verpackung (1l), deutlich vor der Einweg-Glasflasche (336g), Mehrweg-Glasflasche (115g) und PET-Einwegflasche (117g).

 

Die Prüfung durch einen unabhängigen Reviewer hat ergeben, dass „leistet diese Studie einen wertvollen Beitrag zu einer versachlichten und differenzierten Diskussion rund um die Vor- und Nachteile verschiedener Verpackungsoptionen leitet.“


Die Studie von c7-consult „Ökobilanz von Milchverpackungen“ ist auf www.getraenkekarton.at und www.c7-consult.at/activities/ abrufbar.








Aktuelle Printausgabe


Die aktuelle Printausgabe ist im Vertrieb - KOMPACK-News Leser blättern schon jetzt darin:


Einfach auf das Cover klicken:






































BITTE SENDEN SIE AUCH UNS

IN ZUKUNFT DIE KOMPACK NEWS:

HIER KOSTENLOS ANMELDEN






















































 

November 2018:

Die aktuelle Studie

Verpackungswirtschaft in Österrecih ist ONLINE

https://www.fh-campuswien.ac.at/fileadmin/redakteure/Studium/01_Applied_Life_Sciences/b_Verpackungstechnologie/Dokumente/Potentialstudie_Verpackungswirtschaft_September_2018.pdf
http://www.zaruba.eu
http://www.vsl.at

Starke Marken - starke Partner:

BVM, PACKMAT, ETT, KNECHT, PACTUR, HALOILA, PKG und

Köra Packmat

http://www.lechner-verpackungstechnik.at

Handgeräte

Umreifungsmaschinen

Umreifungssysteme

Folienwickelsysteme

http://www.strapex.at
http://www.strapex.com

Verpackungskennzeichnung

Produkt- und

http://www.bluhmsysteme.at
http://www.eep-maschinenbau.at
http://www.gresch.at
http://www.eurobox.at
http://www.falu.at
http://www.gigant.at
http://www.mosburger.at
http://www.stoeffl.at
http://www.sulger.at
http://www.haba.at
https://www.yumpu.com/de/document/fullscreen/63097913/kompack-01-20-h