w  w  w  .  v  s  l  .  a  t

http://www.verpackungsmaschinen.at

und seine

starken

Partner

Umreifen

Stretchen

Schrumpfen-Grosspakete

Schrumpfen-Kleinpakete

Haubenstretchen

Horizontalwickeln

Gebrauchte Maschinen

    http://www.riegler-verpackungstechnik.com
http://www.bein.at
Green_Star_2012.html
green_star_2014.html
green_star_2014.html
http://www.h-t-w.at

Mit ARA Sonderpreis

http://www.h-t-w.at
http://www.stoeffl.at

PRODUKTKENNZEICHNUNG,

ETIKETTEN & SERVICE

Aktuelle_Ausgaben.html
http://www.dpct.at
http://www.webikett.at
http://www.dpct.at
http://www.xeikoncafe.com
Onlineshop
http://www.pratopac.at
http://www.pirlo.com

Palettieranlagen

Haubenstretcher

Schrumpfanlagen

Ladungssicherung

Für Säcke u. Big Bag´s -
Abfüll- und Entleeranlagen

Probenehmer

http://www.sulger.at


26. November 2019


Lösungen von ABB erhöhen die

Sicherheit bei AGRANA














Maximale Verfügbarkeit ist ein entscheidender Faktor für das neue 100-Millionen-Euro-Werk in Pischelsdorf, Österreich. Um den kontinuierlichen Betrieb zu gewährleisten, setzt AGRANA auf Frequenzumrichter und ein komplett von ABB geliefertes und errichtetes Niederspannungs-Verteilsystem.


Der österreichische Lebensmittelkonzern AGRANA eröffnet am 25. November 2019 die zweite Produktionsstätte für Weizenstärke am Standort Pischelsdorf. Für die neue Anlage lieferte ABB von der Installation bis zur Inbetriebnahme mehrere hundert Frequenzumrichter und die komplette Niederspannungsverteilung und gewährleistet damit die sichere und zuverlässige Steuerung aller Aspekte des Anlagenbetriebs, von der Rohstoffannahme über die Verarbeitung bis hin zur Lagerung.


AGRANA hat rund 100 Millionen Euro in das neue Werk investiert und damit die Weizenstärkeproduktion am Standort verdoppelt. Ziel ist es, den wachsenden Bedarf an Weizenstärke, insbesondere aus der Papierindustrie, durch den verstärkten Einsatz von Recyclingpapier zu decken. Der aktuelle Boom im Online-Handel hat die weltweite Nachfrage nach Verpackungsmaterialien beflügelt, in deren Produktion ebenfalls Stärke von AGRANA genutzt wird.


Um einen sicheren und unterbrechungsfreien Betrieb der neuen Anlage zu ermöglichen hat AGRANA strenge Anforderungen an die Frequenzumrichter und das Niederspannungs-Verteilsystem gestellt. ABB konnte diese Voraussetzungen bereits bei der Errichtung der ersten Weizenstärkeanlage von AGRANA in Pischelsdorf erfüllen, die 2013 in Betrieb genommen wurde. Dies gab AGRANA das nötige Vertrauen, um einen neuerlichen Auftrag für die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von hunderten ACS880-Antrieben und Multi-Drives sowie MNS®-Niederspannungs-Schaltanlagen für die neue Anlage an ABB zu vergeben. Tatjana Milenovic, weltweit bei ABB für die Branche Food & Beverage zuständig, erklärt: “Die hohe Qualität der Zusammenarbeit zwischen AGRANA und ABB ist ein praktisches Beispiel unserer Nähe zum Kunden. Strenge Anforderungen an Sicherheit, Systemflexibilität, Zuverlässigkeit und Effizienz werden von unseren Niederspannungs-Schaltanlagen und Antrieben optimal erfüllt.”

Komponenten und Lösungen von ABB sind in allen Prozessschritten der Anlage zu finden – von der Anlieferung des Rohweizenkornmaterials über die Vermahlung, das Umfüllen, und die Extraktion der Stärke bis hin zum Transport in die Stärkesilos - und sie werden für eine Vielzahl von Anwendungen wie Pumpen, Ventilatoren, Förderbänder und Kompressoren, eingesetzt.


Neben Energieeffizienz und präziser Steuerung wird ein hohes Maß an Sicherheit durch die integrierte Safety-Funktionalität der ABB-Antriebe erzielt. Die MNS Niederspannungs-Schaltanlage ist zudem vollständig modular sowie ausfahrbar konstruiert und bietet ein hohes Maß an Sicherheit, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit für die Energieverteilung in der Fabrik, und minimiert somit unerwartete Ausfallzeiten.


Mehr unter:  www.abb.com










                    SWAN auf Expansionskurs



Die SWAN GmbH hat ihren Firmenhauptsitz in Augsburg und die Nürnberger Niederlassung in größere Büroräume verlegt. Mit den Standortwechseln setzt das international agierende Projekthaus für SAP-Logistik, Anlagentechnik und smarte IoT-Produkte für Unternehmen aller Branchen und Größen seinen Wachstumskurs konsequent fort. Die Standortverlagerungen ermöglichen SWAN neue Mitarbeiter zu gewinnen, kontinuierlich zu wachsen, bestehende Geschäftsfelder auszubauen sowie neue Betriebszweige zu erschließen. Ausgestattet mit neuester Büro- und Kommunikationstechnologie bieten die neuen Räumlichkeiten optimale Arbeitsbedingungen. Bis Ende des Jahres wird der Logistikexperte an seinem Firmenhauptsitz in Augsburg und den Niederlassungen in Nürnberg, Wächtersbach und Altenstadt an der Waldnaab rund 70 Mitarbeiter beschäftigen.



Mehr unter: www.swan.de








                       

ISM 2020 bündelt Themenbereiche neu













Die ISM, die weltweit größte Messe für Süßwaren und Snacks, setzt im kommenden Jahr einmal mehr auf trend- und zukunftsorientierte Themen. Um die Messe noch zielgruppenspezifischer auszurichten wird der bekannte Bereich New Snacks nun in die Bereiche Trend Snacks und Natural Snacks geteilt. Anbieter von Snackalternativen haben hier die Möglichkeit ihr Produktportfolio einem breiten Publikum vorzustellen. Auch für Branchenneulinge und Start-ups bietet die ISM erneut Präsentationsflächen zu kostengünstigen Konditionen. 

Trend Snacks und Natural Snacks 
Auch in der Welt der Süßwaren und Snacks bleibt die bewusste Ernährung weiterhin im Fokus. „Snacking“ gehört zu den aktuellen Megatrends. Verbraucher erwarten auch hier ausgewogenere und natürlichere Produkte mit funktionellem Mehrwert, aber dennoch guten Geschmack. Die ISM trägt diesen Themen Rechnung und gibt mit den neuen Bereichen der Trend Snacks und Natural Snacks in der Halle 5.2 einen detaillierten Überblick über die Produktwelt der Snacks. Anbieter von Fleisch- und Fischsnacks, veganen Trendprodukten, getrockneten Früchten und Gemüse, Früchten- und Gemüse-Chips, Smoothies, Früchten mit Schokolade oder Energie- und Sportriegeln finden im Bereich der Trend Snacks das richtige Umfeld für ihre Messeteilnahme. Im Bereich der Natural Snacks sind Unternehmen mit Produkten ohne Zusatzstoffe, Raw Products, Kaffee-, Tee-, und Kakao- oder Trinkschokoladespezialitäten vertreten. Innerhalb des Bereichs der Natural Snacks wird es zusätzlich einen Pavillon für das Thema Chocolate from Bean 2 Bar geben. 

Start-up Area 
Die Start-Up Area bietet auch 2020 Unternehmen mit Gründungsdatum innerhalb der letzten fünf Jahre, eine kostengünstige Möglichkeit ihre Produkte und Konzepte zur ISM auf einem vier Quadratmeter großen Stand vorzustellen. Die gesamte Start-up Area befindet sich im Trendbereich der Halle 5.2 und ist der zentrale Ort für Innovationen. Zusätzlich haben die Start-ups die Möglichkeit sich im Rahmen eines Start-up Pitches auf der Expert Stage zu präsentieren. 

Mehr unter: www.ism-cologne.de

Die ISM findet wieder parallel zur ProSweets statt: www.prosweets.de














Schon die aktuelle Printausgabe gelesen?



























BITTE SENDEN SIE AUCH UNS

IN ZUKUNFT DIE KOMPACK NEWS:

HIER KOSTENLOS ANMELDEN






















































 

November 2018:

Die aktuelle Studie

Verpackungswirtschaft in Österrecih ist ONLINE

https://www.fh-campuswien.ac.at/fileadmin/redakteure/Studium/01_Applied_Life_Sciences/b_Verpackungstechnologie/Dokumente/Potentialstudie_Verpackungswirtschaft_September_2018.pdf
http://www.zaruba.eu
http://www.vsl.at

Starke Marken - starke Partner:

BVM, PACKMAT, ETT, KNECHT, PACTUR, HALOILA, PKG und

Köra Packmat

http://www.lechner-verpackungstechnik.at

Handgeräte

Umreifungsmaschinen

Umreifungssysteme

Folienwickelsysteme

http://www.strapex.at
http://www.strapex.com

Verpackungskennzeichnung

Produkt- und

http://www.bluhmsysteme.at
http://www.eep-maschinenbau.at
http://www.gresch.at
http://www.eurobox.at
http://www.falu.at
http://www.gigant.at

Die

Termine

für

2019

stehen

fest!

http://www.mosburger.at
https://www.yumpu.com/de/document/fullscreen/62875415/kompack-05-19-netz-175-ausgabe

Mag. Erwin Hameseder, Vorsitzender des Aufsichtsrates der AGRANA Beteiligungs-AG, Mag. Johanna Mikl-Leitner, Landeshauptfrau Niederösterreichs, DI Johann Marihart, Vorstandsvorsitzender der AGRANA Beteiligungs-AG und andere Ehrengäste bei der Anlagen-Eröffnung in Pischelsdorf

Foto: AGRANA