w  w  w  .  v  s  l  .  a  t

http://www.verpackungsmaschinen.at

und seine

starken

Partner

Umreifen

Stretchen

Schrumpfen-Grosspakete

Schrumpfen-Kleinpakete

Haubenstretchen

Horizontalwickeln

Gebrauchte Maschinen

    http://www.riegler-verpackungstechnik.com
http://www.bein.at
Green_Star_2012.html
green_star_2014.html
green_star_2014.html
http://www.h-t-w.at

Mit ARA Sonderpreis

http://www.h-t-w.at
http://www.stoeffl.at

PRODUKTKENNZEICHNUNG,

ETIKETTEN & SERVICE

Aktuelle_Ausgaben.html
http://www.dpct.at
http://www.webikett.at
http://www.dpct.at
http://www.xeikoncafe.com/de/about/12-xeikon-cafe
Onlineshop
http://www.pratopac.at
http://www.pirlo.com

Palettieranlagen

Haubenstretcher

Schrumpfanlagen

Ladungssicherung

Für Säcke u. Big Bag´s -
Abfüll- und Entleeranlagen

Probenehmer

http://www.sulger.at


22. Jänner 2018


CE-Kennzeichnung auf höchstem Niveau









Pilz ergänzt sein internationales Schulungsangebot um eine weitere TÜV-zertifzierte Qualifizierung: Die neue Weiterbildung zum „CECE – Certified Expert in CE Marking“ vermittelt Expertenwissen über alle erforderlichen Schritte auf dem Weg zur CE-Kennzeichnung.


Alle Maschinen, die nach dem 1.1.1995 erstmalig im europäischen Wirtschaftsraum in Verkehr gebracht wurden, unterliegen der Maschinenrichtlinie (aktuell gültige Version 2006/42/EG) und müssen somit mit einer CE-Kennzeichnung versehen sein – unabhängig von Herstellungsort. Das dafür zu durchlaufende Konformitätsbewertungsverfahren setzt detailliertes Wissen über die erforderlichen Schritte voraus.


Komplettes Wissen, für alle Maschinen

Die Qualifizierung „CECE – Certified Expert in CE Marking“ vermittelt das notwendige Wissen, um CE-Kennzeichnungen an neuen, bestehenden oder veränderten Maschinen gemäß geltender Rechtsprechung und Normen vorzunehmen. Damit richtet sich das Programm insbesondere an Maschinenhersteller, Importeuere und Integratoren sowie am CE-Prozess beteiligte Personen auf Betreiberseite. Das Training deckt den kompletten CE-Kennzeichnungsprozess für alle Arten von Maschinen ab – anhand eines virtuellen Maschinenmodells wird der Weg von der Risikobeurteilung bis hin zur Anbringung der CE-Plakette verdeutlicht. Teilnehmer proftieren von jahrelanger Praxiserfahrung der Trainer und können ihr erlerntes Wissen dank der detaillierten Anwendungsbeispiele und der Teilnahme an den Praxis-Workshops innerhalb des Trainings direkt in die Praxis umsetzen.

Weltweit anerkannt

Die Qualifikation ist international ausgerichtet. Das bedeutet, dass die Pilz Tochtergesellschaften die Teilnehmer weltweit in der jeweiligen Landessprache und auf einheitlichem Niveau ausbilden.  Nach Abschluss des Schulungsprogramms absolvieren die Teilnehmer einen Multiple-Choice-Test. Bei bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer das weltweit anerkannte TÜV-NORD-Zertifkat zum „CECE – Certifed Expert
in CE Marking“.


Mehr unter: www.pilz.at

Foto: Pilz GmbH & Co. KG







ALPLA: Neuer CFO














Philipp Lehner ist neuer Chief Financial Officer (CFO) des international tätigen Verpackungsspezialisten ALPLA. Er löst Georg Früh in dieser Funktion ab, der sich zukünftig Family Office Aufgaben widmen wird.


Philipp Lehner ist seit Juni 2014 im Familienunternehmen tätig und hat mehrere Fachbereiche durchlaufen. Zuletzt hatte der 34-jährige Sohn von CEO Günther Lehner die Funktion des Regional Managers Nordamerika inne. Als CFO löst er Georg Früh ab und verantwortet die Bereiche Finanzen, Informationstechnologie, Digitalisierung und Human Resources.


„Es freut mich, meinen Sohn als Vorstandsmitglied begrüßen zu dürfen. Das ist ein wichtiger Schritt in unseren Bemühungen für einen vorausschauend geplanten Generationenwechsel an der Unternehmensspitze“, sagt ALPLA CEO Günther Lehner. „Georg Früh danke ich von Herzen für sein überragendes Engagement. Dass er seine Erfahrung und sein Wissen weiterhin für die Eigentümerfamilie einsetzt, ist für uns von großem Wert.“


Finanzexperte mit internationaler Erfahrung

Philipp Lehner studierte an der Nanjing University in China, der European Business School London und der Harvard Business School in Boston. Vor seinem Wechsel zu ALPLA führte ihn sein beruflicher Werdegang in die Finanz- und Beratungsbranche, unter anderem zu McKinsey (Hamburg) und H.I.G. European Capital Partners LLP (London). Als Projekt Manager, Plant Manager und Regional Manager in Nordamerika erhielt er in den vergangenen fünf Jahren einen umfassenden Einblick bei ALPLA. „ALPLA ist ein tolles Unternehmen mit engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ich bin stolz, die Zukunft unseres Familienunternehmens in meiner neuen Rolle mitgestalten zu können“, so Philipp Lehner.


Mehr unter: www.alpla.com

Bild: Copyright: ALPLA







                       




10 Jahre Knüppel Österreich







Die Knüppel Verpackung GmbH in Wiener Neudorf feierte am 19. Januar 2019 ihr zehnjähriges Bestehen. Das österreichische Tochterunternehmen der Knüppel Verpackung GmbH & Co. KG blickt auf zehn bewegte Jahre zurück. So stand nach der Gründung im Jahre 2009 zunächst die Markterschließung im Fokus. „Wir haben damals erkannt, dass sich immer mehr Kunden in Österreich mit Bedarf an professionellen Verpackungslösungen und Beratung an uns gewendet haben“, erläutert Knüppel Geschäftsführer Ernst Hahn die Beweggründe für den damaligen Schritt in den österreichischen Markt einzutreten.


„Daher war es für uns nur konsequent, mit einer Niederlassung nach Österreich zu gehen, um Kundenanfragen vor Ort zu bedienen.“  Wie das Mutter-Unternehmen bietet Knüppel Österreich die gesamte Bandbreite an Verpackungsprodukten von Papier, Voll- und Wellpappe, Holz und Holzverbundstoffe und Korrosionsschutzverpackungen bis hin zu Maschinen und Packplatzsystemen inklusive der zugehörigen Verbrauchsmaterialien. Zu den Kompetenzen von Knüppel zählen dabei vor allem die Beratung und die Entwicklung kundenindividueller Verpackungslösungen.


Wachsende Kundenzahl

Mittlerweile sind zwei Außendienstmitarbeiter vor Ort unterwegs und betreuen die wachsende Kundenzahl. Unterstützt werden sie von einem Back-Office-Team am Standort Wiener Neudorf. Das Wachstum in den letzten Jahren lag durchweg im mittleren zweistelligen Bereich. „Wir sind mit der Entwicklung sehr zufrieden und wollen den Standort künftig durch den Ausbau der Lagerkapazitäten weiter stärken und ausbauen“, so Knüppel- Geschäftsführer Ernst Hahn.


Seit 2018 können Kunden Bestellungen auch online über einen eigenen Web-Shop vornehmen. Zum Geburtstag erhalten alle Kunden bei Online-Bestellungen mit dem Code „Geburtstag“ unter shop.knueppel-verpackung.at einen 10-Prozent-Rabatt.












Die aktuelle Printausgabe schon gelesen?:


Zum Lesen einfach auf das Cover klicken:





















.











BITTE SENDEN SIE AUCH UNS

IN ZUKUNFT DIE KOMPACK NEWS:

HIER KOSTENLOS ANMELDEN






















































 

November 2018:

Die aktuelle Studie

Verpackungswirtschaft in Österrecih ist ONLINE

https://www.fh-campuswien.ac.at/fileadmin/redakteure/Studium/01_Applied_Life_Sciences/b_Verpackungstechnologie/Dokumente/Potentialstudie_Verpackungswirtschaft_September_2018.pdf
http://www.zaruba.eu
http://www.vsl.at

Starke Marken - starke Partner:

BVM, PACKMAT, ETT, KNECHT, PACTUR, HALOILA, PKG und

Köra Packmat

http://www.lechner-verpackungstechnik.at
http://www.mosburger.at

Handgeräte

Umreifungsmaschinen

Umreifungssysteme

Folienwickelsysteme

http://www.strapex.at
http://www.strapex.com

Verpackungskennzeichnung

Produkt- und

http://www.bluhmsysteme.at
http://www.eep-maschinenbau.at
http://www.gresch.at
http://www.eurobox.at
http://www.falu.at
http://www.gigant.at

Die

Termine

für

2019

stehen

fest!

Philipp Lehner ist seit 1. Jänner 2019 Chief Financial Officer des international tätigen Spezialisten für Kunststoffverpackungen ALPLA.

https://www.yumpu.com/de/document/fullscreen/62249038/kompack-06-18-web