w  w  w  .  v  s  l  .  a  t

http://www.verpackungsmaschinen.at

und seine

starken

Partner

Umreifen

Stretchen

Schrumpfen-Grosspakete

Schrumpfen-Kleinpakete

Haubenstretchen

Horizontalwickeln

Gebrauchte Maschinen

    http://www.riegler-verpackungstechnik.com
http://www.bein.at
Green_Star_2012.html
green_star_2014.html
green_star_2014.html
http://www.h-t-w.at

Mit ARA Sonderpreis

http://www.h-t-w.at
http://www.stoeffl.at

PRODUKTKENNZEICHNUNG,

ETIKETTEN & SERVICE

http://www.falu.at
http://www.mosburger.at
Aktuelle_Ausgaben.html
http://www.bluhmsysteme.at
http://www.dpct.at
http://www.webikett.at
http://www.dpct.at

Drum trenne, was ewig weiterleben soll.

Glasrecycling bringt jedes Jahr rund 230.000 Tonnen Altglas wieder in den Kreislauf zurück.

http://www.agr.at
http://www.agr.at
https://go.pardot.com/l/61642/2015-10-23/q9ns4
Onlineshop
http://www.pratopac.at
http://www.pirlo.com

Palettieranlagen

Haubenstretcher

Schrumpfanlagen

Ladungssicherung

Für Säcke u. Big Bag´s -
Abfüll- und Entleeranlagen

Probenehmer

http://www.sulger.at


16. Juni 2017


Metasyst und LTW erstmals gemeinsam am

Österreichischen Logistik Tag








Gemäß dem Veranstaltungsmotto des Österreichischen Logistik-Tags 2017 „Die neue Leichtigkeit“ nutzt auch Metasyst den frischen Wind des Wandels und gestaltet mit LTW den ersten gemeinsamen Messeauftritt. „Lassen auch Sie sich auf diese positive Entwicklung ein und überzeugen sich von unserer neuen, kraftvollen Allianz. Wir freuen uns, Sie vom 20. – 21. Juni 2017 am Messestand Nummer 38 begrüßen zu dürfen! „ sagt Geschäftsleiter Mag. Karl Kaufmann.


Seit 10. April 2017 verstärkt das Team der Metasyst Informatik GmbH die LTW Intralogistics GmbH aus Wolfurt. LTW hat 100% der GmbH-Anteile von Metasyst erworben und trägt damit den steigenden IT-Anforderungen in der Intralogistik-Branche Rechnung. Metasyst ist somit Mitglied der Doppelmayr-Gruppe, dem Weltmarktführer im Seilbahnbau.


Für die bestehenden Geschäftspartner von Metasyst Informatik gibt es aber keine Änderungen: Management, Mitarbeiter, Standort, alle Verträge und die METALAG Produktlinie bleiben bestehen. Der aktuelle IT-Standort Wien wird zukünftig als Kompetenzcenter für LTW weiter ausgebaut.

 

Mehr unter: www.metasyst.at







Prämierte Innovation







Die Schreiner Group hat mit dem elektronischen ((rfid))-Parkausweis bei der FINAT Label Competition 2017 den ersten Platz in der Kategorie „Innovation“ belegt. Das Hightech-Unternehmen überzeugte die Jury des Europäischen Verbandes der Selbstklebeetiketten-Industrie (FINAT) auch in diesem Jahr und konnte den Award im Rahmen des European Label Forums in Berlin entgegennehmen.

„Innovation ist einer der zentralen Werte, auf denen unser Unternehmen fußt. Die erneute Auszeichnung mit dem FINAT-Award zeigt, dass das Selbstverständnis als Innovator in der Schreiner Group konsequent und praktisch gelebt wird“, freute sich Geschäftsführer Roland Schreiner. „Den dazugehörigen Erfindergeist verdanken wir unseren Mitarbeitern, die bekannte und neue Technologien immer wieder neu denken, weiterentwickeln und in innovative Produkte überführen.“


Mit dem Award zeichnet die FINAT jährlich die besten Haftetiketten sowie verwandte Produkte aus. Rund 300 Druckprodukte reichten die Teilnehmer beim diesjährigen Wettbewerb ein.


On-Street Parking leicht gemacht: mit dem ((rfid))-Parkausweis
Der ((rfid))-Parkausweis, der vom Geschäftsbereich Schreiner PrinTrust entwickelt wurde, überzeugte die Jury mit einer zuverlässigen Technologie und vielen Vorteilen für die Nutzer. Seit September 2016 wird er in ganz Wien für das Anwohnerparken eingesetzt. Er reduziert den administrativen Aufwand für die Stadt, ebenso wie für die Kontrolleure und Autofahrer erheblich. Nutzer kleben das Hightech-Etikett einmalig hinter der Windschutzscheibe auf, wo es über Jahre verbleiben kann – auch wenn sich Berechtigungen ändern, etwa nach einem Umzug innerhalb der Stadt oder dem Verkauf des Autos. Sogar jährliche Verlängerungen der Parkerlaubnis werden effizienter und wirtschaftlicher abgewickelt, weil das „Parkpickerl“ nicht mehr ersetzt werden muss.


Auf dem Chip ist eine Identifikationsnummer gespeichert, die Kontrolleure mit Lesegeräten auslesen und automatisch mit den Berechtigungen einer Datenbank abgleichen. In dieser sind Autokennzeichen, Fahrzeugtyp sowie Geltungsbereich und -dauer gespeichert – aber keinerlei persönliche Daten. Der Datenschutz ist so stets sichergestellt. Der Kontrollaufwand wird enorm verringert, da die Fahrzeugidentifikation dank UHF RFID berührungslos aus einigen Metern Entfernung erfolgt und ohne Sichtkontakt möglich ist.


Mehr unter: www.schreiner-group.com   










In der aktuellen Printausgabe lesen Sie über News auf der interpack:



















 

BITTE SENDEN SIE AUCH UNS

IN ZUKUNFT DIE KOMPACK NEWS:

HIER KOSTENLOS ANMELDEN






















































 

Handgeräte

Umreifungsmaschinen

Umreifungssysteme

Folienwickelsysteme

http://www.strapex.at


Innovationen in der österreichischen Verpackungswirtschaft 2015 Empirische Studie - Kurzfassung

https://www.fh-campuswien.ac.at/uploads/tx_news/Innovationen_in_der_oesterreichischen_Verpackungswirtschaft-Kurzfassung_November_2016.pdf
http://www.zaruba.eu
http://www.vsl.at
http://www.cyklop.at
http://www.gigant.at

Starke Marken - starke Partner:

BVM, PACKMAT, ETT, KNECHT, PACTUR, HALOILA, PKG und

Köra Packmat

http://www.lechner-verpackungstechnik.at
http://www.strapex.com
https://www.yumpu.com/de/document/fullscreen/58168223/kompack-02-17
http://www.eckmueller.at

Geschäftsführer v.ln.r.: Günther Laber (Metasyst), DI Konrad Eberle (LTW),

Mag. Karl Kaufmann, MBA (Metasyst)

Dr. Joseph Adelsberger,

Teamleiter F+E Basistechnologien der Schreiner Group, nimmt den Preis von Anthony White, Vorsitzender der FINAT-Jury, entgegen (v.l.).