w  w  w  .  v  s  l  .  a  t

http://www.verpackungsmaschinen.at

und seine

starken

Partner

Umreifen

Stretchen

Schrumpfen-Grosspakete

Schrumpfen-Kleinpakete

Haubenstretchen

Horizontalwickeln

Gebrauchte Maschinen

    http://www.riegler-verpackungstechnik.com
http://www.bein.at
Green_Star_2012.html
green_star_2014.html
green_star_2014.html
http://www.h-t-w.at

Mit ARA Sonderpreis

http://www.h-t-w.at
http://www.stoeffl.at

PRODUKTKENNZEICHNUNG,

ETIKETTEN & SERVICE

http://www.falu.at
Aktuelle_Ausgaben.html
http://www.bluhmsysteme.at
http://www.dpct.at
http://www.webikett.at
http://www.dpct.at

Drum trenne, was ewig weiterleben soll.

Glasrecycling bringt jedes Jahr rund 230.000 Tonnen Altglas wieder in den Kreislauf zurück.

http://www.agr.at
http://www.agr.at
https://go.pardot.com/l/61642/2015-10-23/q9ns4
Onlineshop
http://www.pratopac.at
http://www.pirlo.com

Palettieranlagen

Haubenstretcher

Schrumpfanlagen

Ladungssicherung

Für Säcke u. Big Bag´s -
Abfüll- und Entleeranlagen

Probenehmer

http://www.sulger.at


11. Jänner 2017

 

„Wilde“ Dosen für PERRIER®







 


Ball hat künstlerisch gestaltete Sondereditionsdosen für die Mineralwassermarke PERRIER® und deren „Perrier X Wild“ Kampagne produziert. Dabei kommen die neuen 250 ml Slim Dosen zum Einsatz, die der weltweit führende Getränkedosenhersteller in Deutschland produziert. Die drei verfügbaren Designs – für die der kubanische Künstler Juan Travieso verantwortlich zeichnet – zeigen detailgetreue Bilder einer Eule, einer Raubkatze und eines Affen. In Kombination mit ungleichmäßigen geometrischen Formen werden die Dosen dank der hochauflösenden Drucktechnologie von Ball zum optischen Highlight. Verfügbar sind die Sondereditionsdosen ausschließlich in Frankreich und Belgien.


Sophie Vanhersecke, International Coordination & Packaging Manager bei PERRIER®, kommentiert: „Es war unser Ziel, mithilfe der Designs von Juan Travieso den natürlichen Charakter und die wilde Seite unserer Marke zu zeigen – und Ball hat uns hervorragend dabei unterstützt. Das Team bei Ball ist flexibel und mit guten Ideen auf unsere Wünsche eingegangen, speziell mit Blick auf unsere geringe Auflage und die vertrauliche Lagerung vor dem Launch. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und finde, dass die Dosen unsere Botschaft von der wilden Seite des Lebens perfekt transportieren.“


Mehr unter: www.ball.com






„Effektivste Stanze am Markt“










Was ihm die Rapida RDC 106 bringt, darauf hat Martin Fundal, Managing Director von ScanMould, eine verblüffend einfache Antwort: „Sie ist die mit Abstand effektivste Stanze am Markt.“ Seit Mitte des Jahres stanzt ScanMould im dänischen Jyllinge Inmould-Etiketten auf einer Rotationsstanze Rapida RDC 106. Das erst vor zwei Jahren gegründete Unternehmen gehört damit zu den Erstanwendern des rotativen Stanzverfahrens auf Basis von Rapida-Bogenoffsettechnik.


Installiert wurde eine Rapida RDC 106 mit nur einem Stanzwerk sowie Zusatzpaket für das Stanzen von Etiketten und Inmould-Folien. Dazu gehören u.a. ziehmarkenfreie Anlage DriveTronic SIS, AirTronic-Auslage, Luftschrank sowie einige Details zur kratzfreien Bogenführung. Gestanzt werden kann sowohl Rollen- als auch Bogenware. Eine Rolle-Bogen-Einrichtung RS 106, ausgestattet mit neuentwickelter „Register-Cut“-Einrichtung, schneidet im Flexodruck produzierte Rollenware vor dem Anleger auf Bogenlänge. Anschließend werden die Bogen registergenau in die Rotationsstanze geführt. Videosysteme an Anleger und in der Auslage lassen ein exaktes Beobachten der Stanzbogen zu.


ScanMould schätzt, dass die Rapida RDC 106 etwa neunmal effektiver produziert als eine klassische Flachbettstanze. Dazu tragen die höhere Stanzleistung mit bis zu 12.500 Bogen/h (bei anderen Anwendungen bis zu 15.000 Bogen/h) genauso bei wie die kürzeren Rüstzeiten. Die Rapida RDC 106 lässt sich ca. drei- bis viermal schneller rüsten als herkömmliche Stanzanlagen. Außerdem sind die Werkzeuge und Formen, die für das Stanzen benötigt werden, deutlich preisgünstiger als bei einer traditionellen Flachbettstanze.


Mehr unter: www.koenig-bauer.com oder unter www.scanmould.dk/en/







Greiner Packaging in Paris











Innovative Verpackungslösungen für die Pharma- und Medizinbranche stehen im Mittelpunkt der Pharmapack, die von 7. bis 8. Februar 2018 in Paris stattfindet. Mehr als 400 Aussteller und über 5.000 Besucher werden in Paris erwartet, um sich über die neusten Trends, Entwicklungen und Verordnungen der Pharmabranche zu informieren.


Für Greiner Packaging eine gute Gelegenheit, um das erweiterte Angebot des Unternehmens zu präsentieren: Seit Mai 2016 wurde der deutsche Greiner Packaging Standort Rastatt zum Kompetenzzentrum für die Healthcare-Industrie umgebaut. Durch personelle, organisatorische und technologische Veränderungen wurde der Standort speziell auf diesen anspruchsvollen Markt ausgerichtet. Damit können die hohen Anforderungen der Healthcare-Kunden optimal erfüllt werden.

 

Breites Portfolion an kundenspezifischen Lösungen

Das zeigen die Kunststoffexperten auch auf der Pharmapack: Im Mittelpunkt der Messe stehen  Verpackungslösungen, die mittels Extrusionsblasen erzeugt werden, Multibarrier-Verpackungen sowie PET-Flaschenlösungen – auch in Kombination mit der innovativen Kavoblow-Technologie (einer Weiterentwicklung des Spritzstreckblasens). Greiner Packaging bietet  ein breites Portfolio an kundenspezifischen Lösungen in den Bereichen Pharmaceuticals, OTC products, Cosmeceuticals, Nutraceuticals und VetMed. Darüber hinaus können die Kunden auch aus einem Healthcare-Standardprogramm an Infusionsflaschen und PET-Flaschen wählen. Der Standort Rastatt ist ISO 9001 und ISO 50001 zertifiziert und verfügt über die Reinraumklasse 8. „Durch erprobte Technologien können wir die Reinheit und die Konsistenz der abgefüllten Inhalte gewährleisten – das wollen wir auch auf der Messe zeigen“, betont Stefan Rohr, Geschäftsführer Greiner Packaging Rastatt.


Greiner Packaging auf der Pharmapack: Halle 7.1, Stand C60



Mehr unter: www.greiner-gpi.com

Photo: Greiner Packaging International











Schon in der aktuellen Printausgabe geblättert?
































 

BITTE SENDEN SIE AUCH UNS

IN ZUKUNFT DIE KOMPACK NEWS:

HIER KOSTENLOS ANMELDEN






















































 


Innovationen in der österreichischen Verpackungswirtschaft 2015 Empirische Studie - Kurzfassung

https://www.fh-campuswien.ac.at/uploads/tx_news/Innovationen_in_der_oesterreichischen_Verpackungswirtschaft-Kurzfassung_November_2016.pdf
http://www.zaruba.eu
http://www.vsl.at
http://www.cyklop.at
http://www.gigant.at

Starke Marken - starke Partner:

BVM, PACKMAT, ETT, KNECHT, PACTUR, HALOILA, PKG und

Köra Packmat

http://www.lechner-verpackungstechnik.at
http://www.xfair.at
http://www.mosburger.at

Handgeräte

Umreifungsmaschinen

Umreifungssysteme

Folienwickelsysteme

http://www.strapex.at
http://www.strapex.com
https://www.yumpu.com/de/document/fullscreen/59568797/kompack-06-17
http://www.eep-maschinenbau.at
https://labelconference.co