w  w  w  .  v  s  l  .  a  t

http://www.verpackungsmaschinen.at

und seine

starken

Partner

Umreifen

Stretchen

Schrumpfen-Grosspakete

Schrumpfen-Kleinpakete

Haubenstretchen

Horizontalwickeln

Gebrauchte Maschinen

    http://www.riegler-verpackungstechnik.com
http://www.h-t-w.at
http://www.h-t-w.at
http://www.stoeffl.at

PRODUKTKENNZEICHNUNG,

ETIKETTEN & SERVICE

Aktuelle_Ausgaben.html
http://www.dpct.at
http://www.dpct.at
http://www.xeikoncafe.com/de/about/12-xeikon-cafe
Onlineshop
http://www.pratopac.at
http://www.pirlo.com

Palettieranlagen

Haubenstretcher

Schrumpfanlagen

Ladungssicherung

Für Säcke u. Big Bag´s -
Abfüll- und Entleeranlagen

Probenehmer

November 2018:

Die aktuelle Studie

Verpackungswirtschaft in Österrecih ist ONLINE

https://www.fh-campuswien.ac.at/fileadmin/redakteure/Studium/01_Applied_Life_Sciences/b_Verpackungstechnologie/Dokumente/Potentialstudie_Verpackungswirtschaft_September_2018.pdf
http://www.zaruba.eu
http://www.vsl.at

Starke Marken - starke Partner:

BVM, PACKMAT, ETT, KNECHT, PACTUR, HALOILA, PKG und

Köra Packmat

http://www.lechner-verpackungstechnik.at

Handgeräte

Umreifungsmaschinen

Umreifungssysteme

Folienwickelsysteme

http://www.strapex.at
http://www.strapex.com

Verpackungskennzeichnung

Produkt- und

http://www.bluhmsysteme.at
http://www.eep-maschinenbau.at
http://www.gresch.at
http://www.eurobox.at
http://www.falu.at
http://www.gigant.at

Die

Termine

für

2019

stehen

fest!

https://www.fh-campuswien.ac.at/index.php?id=2147516
http://www.bein.at
Green_Star_2012.html
green_star_2014.html
green_star_2014.html

Mit ARA Sonderpreis

http://www.webikett.at


10. September 2019

   

FUSION VON GELBER UND

BLAUER TONNE IN WIEN


 


 

 




Noch einfacher, noch effizienter und noch bequemer ist ab sofort die getrennte Altstoffsammlung in Wien. Nach dem Motto „Aus ZWEI wird EINS“ werden künftig Plastikflaschen, Getränkekartons und Metalle gemeinsam in der neuen gelb-blauen Kombi-Tonne gesammelt, in Einfamilienhäusern im gelb-blauen Kombi-Sack.


Mit Hilfe automatisierter Sortiertechnologie lassen sich die Altstoffe danach sortenrein trennen und dem umweltfreundlichen Recycling zuführen. „Noch nie war Mülltrennen so einfach. Diese Neuerung bringt mehr getrennte Altstoffe, mehr Recycling und weniger Transportkilometer, konkret sparen wir mit der Fusion 80.000 Transportkilometer, was ein zentraler Beitrag zum Klimaschutz ist“, erläutert Umweltstadträtin Ulli Sima die Maßnahme, die die größte Umstellung der getrennten Sammlung in Wien seit 15 Jahren ist. Die Umstellung der Altstoffsammlung in Wien erfolgt gemeinsam mit der Altstoff Recycling Austria (ARA), die für die Sammlung, Sortierung und Verwertung von Verpackungen verantwortlich ist. „Die Mülltrennung wird für die Wienerinnen und Wiener noch bequemer: Die getrennte Vorsammlung im Haushalt entfällt, denn Plastikflaschen, Getränkekartons und Metalle wandern in einen gemeinsamen Vorsammelbehälter – und das spart Platz. Außerdem stehen mehr Standorte für die gemeinsame Sammlung der Verpackungen zu Verfügung, dadurch entfallen für die Wienerinnen und Wiener zusätzliche Wege zu den Sammelbehältern“, erklärt ARA Vorstand Christoph Scharff die Vorteile der Umstellung für die Bürgerinnen und Bürger. „Wir erwarten uns von der Umstellung eine Steigerung der Sammelmengen und weniger Fehlwürfe. (erste Tests im 15. Bezirk nähren diese Hoffnung) Denn wir müssen in Zukunft alle gemeinsam noch besser werden, um einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zu einer erfolgreichen Kreislaufwirtschaft zu leisten. Die Bürgerinnen und Bürger sind bereit, wie eine aktuelle Marketagent-Umfrage bestätigt. Rund 83 % geben an, sich beim richtigen Sammeln und Trennen noch mehr anstrengen zu wollen. Damit sind wir auf dem richtigen Weg, denn wir wollen jede Verpackung für das Recycling zurück“, ruft ARA Vorstand Christoph Scharff zum Mitmachen bei der neuen Verpackungssammlung in Wien auf. 


Austausch der Blauen Tonnen gegen Gelbe-blaue

Kombi-Tonnen & optische Anpassung der Abfallbehälter


Die Blauen Tonnen – bisher ausschließlich für Dosen und Kleinmetalle vorgesehen – werden Schritt für Schritt durch neue Gelbe Tonnen mit blauen Rand an der Einwurföffnung ersetzt. Alle Haushalte erhalten zudem rund 2 Wochen vor Beginn der Umstellung Ihres Gebietes – eine neue Vorsammeltasche mit entsprechendem Design und erläuterndem Infoblatt. Alle Gelben Tonnen bekommen zusätzlich neue Aufkleber. Aufgrund der großen Menge an Blauen und Gelben Tonnen – insgesamt handelt es sich um rund 19.000 Behälter an mehr als 6.500 Standorten (sowohl an öffentlichen Plätzen als auch auf privaten Liegenschaften) – nimmt der Austausch der Blauen Tonnen gegen Gelbe Tonnen rund 6 Monate in Anspruch. Die Umstellung beginnt im Oktober.


Mehr unter: www.ara.at






Neuer Sprecher der

Geschäftsführung









Die SÜDPACK Verpackungen GmbH & Co KG - ein führender Anbieter von Folienverpackungslösungen für Lebensmittel und medizinische Produkte, hat einen neuen Sprecher der Geschäftsführung für die SÜDPACK-Gruppe benannt: Erik Bouts hat die Position mit dem 9. September 2019 vom bisherigen Sprecher und geschäftsführenden Gesellschafter Johannes Remmele übernommen. Remmele wird sich in den kommenden Monaten sukzessive aus der operativen Geschäftsführung zurückziehen.


„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Erik Bouts eine international äußerst versierte und im Verpackungsmarkt erfahrene Persönlichkeit für die Position als Sprecher der Geschäftsführung der SÜDPACK-Gruppe gewinnen konnten“, erklärt Johannes Remmele, geschäftsführender Gesellschafter von SÜDPACK. „Mit seiner breiten Erfahrung in der Verpackungsindustrie und im Executive Management von weltweiten Marktführern, bringt er genau die Eigenschaften mit, die SÜDPACK in den kommenden Jahren insbesondere im Hinblick auf den Ausbau unseres Geschäfts in Europa und Übersee braucht.“


Mehr unter: www.suedpack.com





Interroll: Neues Werk

in Thailand













Der neue Fertigungsstandort, der das bisherige Werk (ebenfalls in Chonburi) ersetzt, verfügt über eine Produktionsfläche von mehr als 4.800 Quadratmetern sowie 700 Quadratmeter Bürofläche und wurde im weltweit einheitlichen Interroll Design realisiert.

 

Die Errichtung des neuen Werkes in Thailand ist ein wichtiger Bestandteil der konsequenten Globalisierungsstrategie von Interroll. So weisen die Wachstumsmärkte in Südostasien - insbesondere Indonesien, die Philippinen, Vietnam und Myanmar - ein attraktives und langfristiges Nachfragepotenzial nach Interroll Produkten auf. Darüber hinaus bietet die wachsende Anzahl an installierten Materialflusssystemen in der Region zusätzliche Absatzchancen und Möglichkeiten für Serviceleistungen in der Region.

 

"Mit diesem hochmodernen Standort können wir unsere Leistungskraft in Südostasien deutlich erhöhen", sagt Grisorn Nakapong, Geschäftsführer von Interroll Thailand. "Unsere vor Ort hergestellten Produkte umfassen nun sowohl Förderrollen, RollerDrive, Fliesslager für Paletten als auch Trommelmotoren sowie den entsprechenden Service."

 

Bis Ende 2019 wird in Thailand zudem eine Produktionslinie für die Modulare Förderplattform (MCP) aufgebaut. Darüber hinaus wurde die Containerverladefläche auf Großaufträge von Pallet Flow-Lösungen für die Märkte in Südostasien ausgelegt. Die Betriebsstätte verfügt außerdem über eine eigene Mitarbeiterkantine sowie über Mehrzweckräume für Sport- und Teamaktivitäten. Moderne Bürokonzepte erleichtern die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern und die Arbeit in Projektteams.


Mehr unter: www.interroll.com







Die aktuelle Ausgabe ist im Vertrieb - KOMPACK-News Leser blättern schon jetzt darin.



  Einfach auf das Cover klicken:




























.

BITTE SENDEN SIE AUCH UNS

IN ZUKUNFT DIE KOMPACK NEWS:

HIER KOSTENLOS ANMELDEN






















































 
http://www.mosburger.at
http://www.sulger.at

Ulli Sima und Christoph Scharff bei der Präesntation der „neuen“ Tonnen

Erik Bouts/Foto: Südpack

https://www.yumpu.com/de/document/fullscreen/62807493/kompack-04-19