w  w  w  .  v  s  l  .  a  t

http://www.verpackungsmaschinen.at

und seine

starken

Partner

Umreifen

Stretchen

Schrumpfen-Grosspakete

Schrumpfen-Kleinpakete

Haubenstretchen

Horizontalwickeln

Gebrauchte Maschinen

    http://www.riegler-verpackungstechnik.com
http://www.bein.at
Green_Star_2012.html
green_star_2014.html
green_star_2014.html
http://www.h-t-w.at

Mit ARA Sonderpreis

http://www.h-t-w.at
http://www.stoeffl.at

PRODUKTKENNZEICHNUNG,

ETIKETTEN & SERVICE

Aktuelle_Ausgaben.html
http://www.dpct.at
http://www.webikett.at
http://www.dpct.at
http://www.xeikoncafe.com
Onlineshop
http://www.pratopac.at
http://www.pirlo.com

Palettieranlagen

Haubenstretcher

Schrumpfanlagen

Ladungssicherung

Für Säcke u. Big Bag´s -
Abfüll- und Entleeranlagen

Probenehmer

http://www.sulger.at


08. November 2018


Lithium-Batterien im Restmüll










Falsch entsorgte Lithium-Batterien sind die Hauptursache von zahlreichen Bränden in Abfallbehandlungsanlagen. Das bestätigen Daten aus dem Forschungsprojekt der Montanuniversität Leoben BatSAFE, das heute präsentiert wurde. Allein in Österreich landen rund 700.000 Lithium-Batterien im Restmüll, statt in den dafür vorgesehenen Sammelstellen. Bis zum Jahr 2025 könnte ihre Zahl auf bis zu drei Millionen steigen – und somit für noch mehr Brände sorgen. Die Abfallentsorger schlagen Alarm und fordern deutlich höhere Sammelquoten, um weitere Brände zu verhindern. „Lithium-Batterien im Restmüll sind für uns eine Katastrophe“, bringt Hans Roth, Präsident des Verbands Österreichischer Entsorgungsbetriebe, das Problem auf den Punkt. „Für unsere Mitgliedsbetriebe sind die Brände abseits von einem finanziellen Desaster auch ein enormes Sicherheitsthema, denn dort arbeiten Menschen, die sich täglich einer großen Gefahr aussetzen. Das kann so nicht weitergehen.“


Dass auch der Großteil der Brandfälle in Abfallbehandlungsanlagen auf Lithium-Batterien zurück zu führen ist, hat nun die Montanuniversität Leoben in einer aktuellen Studie bestätigt. Prof. Roland Pomberger, Leiter des Projekts BatSAFE: „Wir forschen seit Jahren an den Brandursachen in der Abfallwirtschaft und sind zu einem eindeutigen Schluss gekommen: Lithium-Batterien im Restmüll sind die Hauptursache dieser gefährlichen Brände.“ Die Relevanz des Themas zeigt sich in der Tatsache, dass die Präsentation der Projektergebnisse die gestern startende Recyclingkonferenz DepoTech in Leoben eröffnete.


Mehr unter: www.voeb.at

Foto: VOEB








Schlagkräftige Distribution








Chinas bekannter Schuhproduzent, Aokang, hat sein neues Distributionszentrum in Shanghai in Betrieb genommen und sich für eine automatisierte Logistiklösung entschieden. Der Vertikal-Quergurtsorter von Interroll spielt dabei eine entscheidende Rolle. Dieser Schritt stärkt die Distribution des Unternehmens in Ostchina bei wachsendem Online- und Einzelhandelsgeschäft.


Die chinesische Schuhindustrie verzeichnet weiterhin ein rapides Wachstum und China ist weltgrößter Produzent und Exporteur von Schuhwerk. Da sich Vertriebskanäle vom traditionellen Einzelhandel zum Online-Geschäft verlagern, floriert die Entwicklung der Schuhindustrie. Nach Zahlen des chinesischen Marktforschungsunternehmens ASKCI Consulting lag die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate des Markts für Damenschuhe im „Reich der Mitte“ in den vergangenen fünf Jahren bei 8,7 Prozent. 2016 erreichte die Größe des chinesischen Markts für Damenschuhe einen Wert von 224,7 Milliarden Yuan (ca. 32,5 Mrd. EUR). In 2018 wird die Zahl voraussichtlich 260 Milliarden Yuan überschreiten.


„Unsere Idee war die Errichtung eines Distributionszentrums, das so viel wie möglich von automatisierten Lösungen profitiert, um die Effizienz zu maximieren“, so Guo Yong, Geschäftsführer im Distributionszentrum von Aokang. Das Projekt umfasste drei Jahre Planungszeit, um die beste Lösung herauszuarbeiten. „Aufgrund des begrenzten Raums und des sehr hohen Distributionsaufwands war es eine recht schwierige Aufgabe“, so Guo weiter. „Zuletzt erwies sich der Vertikal-Quergurtsorter von Interroll als die beste Wahl hinsichtlich Raumnutzung, Logistikeffizienz und Zuverlässigkeit. Die Handhabung von 100.000 Paar Schuhen täglich ist eine enorme Aufgabe, die nur mit den richtigen Partnern bewältigt werden kann.“


Die Gesamtlösung mit dem Vertikal-Quergurtsorter von Interroll ist ausgelegt für 7.000 Verpackungseinheiten pro Stunde in Form von 6.000 Schuhkartons und 1.000 Kisten mit zehn Bestimmungsorten für Einzelhandelsfilialen und weiteren zehn Bestimmungsorten für das Online-Geschäft. Die Zuverlässigkeit und mechanische Robustheit des Vertikal-Quergurtsorters von Interroll hat sich in zahlreichen Installationen weltweit bewährt und gewährleistet einen niedrigen Wartungsbedarf.



Mehr unter: interroll.com

Bild: interroll







Umweltvorteile

des SIGNATURE PACK 


















Die Umweltvorteile des SIGNATURE PACK von SIG wurden jetzt durch eine kritisch geprüfte ISO-konforme Ökobilanzanalyse (LCA) bestätigt – es ist die weltweit erste für massenbilanzierte Produkte.


Das SIGNATURE PACK von SIG ist die weltweit erste aseptische Kartonpackung mit 100%igem Bezug zu pflanzlichen nachwachsenden Rohstoffen. Die aktuelle Ökobilanz bestätigt in allen 10 Umweltwirkungskategorien eine signifikante Verringerung der Umweltlasten – in erster Linie durch den Austausch von konventionellen fossilen Polymeren durch massenbilanzierte Polymere auf Pflanzenbasis, die aus Tallöl (einem Nebenprodukt der Papierherstellung) gemacht wurden.


Die neueste europaweite Ökobilanz belegt: Der CO2-Fußbadruck des SIGNATURE PACK ist – im europäischen Durchschnitt – über den gesamten Lebenszyklus betrachtet um 66% geringer als der CO2-Fußabdruck einer herkömmlichen formatgleichen 1-Liter SIG-Kartonpackung.


Mehr unter: www.sig.biz

Foto: SIG









Die aktuelle Printausgabe von KOMPACK schon gelesen?:












.










BITTE SENDEN SIE AUCH UNS

IN ZUKUNFT DIE KOMPACK NEWS:

HIER KOSTENLOS ANMELDEN






















































 


Innovationen in der österreichischen Verpackungswirtschaft 2015 Empirische Studie - Kurzfassung

https://www.fh-campuswien.ac.at/uploads/tx_news/Innovationen_in_der_oesterreichischen_Verpackungswirtschaft-Kurzfassung_November_2016.pdf
http://www.zaruba.eu
http://www.vsl.at

Starke Marken - starke Partner:

BVM, PACKMAT, ETT, KNECHT, PACTUR, HALOILA, PKG und

Köra Packmat

http://www.lechner-verpackungstechnik.at
http://www.mosburger.at

Handgeräte

Umreifungsmaschinen

Umreifungssysteme

Folienwickelsysteme

http://www.strapex.at
http://www.strapex.com

Verpackungskennzeichnung

Produkt- und

http://www.bluhmsysteme.at
http://www.eep-maschinenbau.at
http://www.gresch.at
http://www.eurobox.at
http://www.falu.at
http://www.gigant.at
https://www.yumpu.com/de/document/fullscreen/62148307/kompack-05-18

Die

Termine

für

2019

stehen

fest!

Der Vertikal-Quergurtsorter von Interroll ist ausgelegt auf 7.000 Verpackungseinheiten pro Stunde