w  w  w  .  v  s  l  .  a  t

http://www.verpackungsmaschinen.at

und seine

starken

Partner

Umreifen

Stretchen

Schrumpfen-Grosspakete

Schrumpfen-Kleinpakete

Haubenstretchen

Horizontalwickeln

Gebrauchte Maschinen

    http://www.riegler-verpackungstechnik.com
http://www.bein.at
Green_Star_2012.html
green_star_2014.html
green_star_2014.html
http://www.h-t-w.at

Mit ARA Sonderpreis

http://www.h-t-w.at
http://www.stoeffl.at

PRODUKTKENNZEICHNUNG,

ETIKETTEN & SERVICE

Aktuelle_Ausgaben.html
http://www.dpct.at
http://www.webikett.at
http://www.dpct.at
http://www.xeikoncafe.com/de/about/12-xeikon-cafe
Onlineshop
http://www.pratopac.at
http://www.pirlo.com

Palettieranlagen

Haubenstretcher

Schrumpfanlagen

Ladungssicherung

Für Säcke u. Big Bag´s -
Abfüll- und Entleeranlagen

Probenehmer

http://www.sulger.at


05. März 2019


Effiziente Energieversorgung








Der Batterieladetechnik-Experte Fronius Perfect Charging hat auf der LogiMAT 2019 in Stuttgart gezeigt, wie Flurförderzeug-Betreiber ihre Intralogistik nachhaltiger gestalten können. Moderne Ladesysteme, intelligentes Batteriemanagement und umfangreiche Dienstleistungen rund um den Ladeprozess – damit unterstützt das Unternehmen Anwender dabei, den Energieverbrauch für den Betrieb elektrischer Stapler langfristig zu senken und so die Kosten und die Umweltbelastung zu verringern.


Für Fronius ist die Nachhaltigkeit bei der Entwicklung neuer Systeme und Technologien stets ein wichtiger Aspekt. Mit dem Ri-Ladeprozess hat das Unternehmen ein Ladeverfahren für Blei-Säure-Batterien auf den Markt gebracht, das für maximale Energieeffizienz und eine hohe Batterielebensdauer sorgt. Indem der Prozess keiner starren Kennlinie folgt, bekommt die Batterie in der Ladephase nur so viel Strom, wie sie benötigt. Das senkt den Energieverbrauch sowie den CO2-Ausstoß deutlich. Auch für den Betrieb von Lithium-Ionen-Akkus bietet Fronius die passenden Ladesysteme. Das Unternehmen berät Flottenbetreiber technologieunabhängig und umfassend und unterstützt sie bei der Auslegung der für sie idealen Ladeinfrastruktur.


Ein Themenschwerpunkt auf dem Messestand von Fronius Perfect Charging war die Kombination von Batterieladetechnik und Photovoltaik-Anlage. Fronius verfügt mit seiner Unternehmenssparte Solar Energy über hohe Kompetenz auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien. Das Zusammenspiel mit der innovativen Batterieladetechnik birgt ein großes Optimierungspotenzial: Der Anwender spart Energiekosten, ist unabhängiger von der Netzversorgung und verbessert gleichzeitig seine CO2- und Umweltbilanz. Anhand erster erfolgreicher Projekte konnten sich die Standbesucher ein Bild von dem neuen Energiekonzept von Fronius machen.


Darüber hinaus gab das Unternehmen mit einem „Sneak Peek“ einen exklusiven Einblick in die Zukunft seiner Selectiva-Ladegeräte. Ohne auf Einzelheiten einzugehen, kündigte Fronius für das kommende Jahr mehrere Produktneuheiten aus der erfolgreichen Geräteserie an. Weitere Informationen dazu sollen demnächst in regelmäßigen Abständen veröffentlich werden.



Mehr unter: www.fronius.com

Foto: Fronius International GmbH






Spezialist für die

Expressfertigung














Der Verpackungs-Hersteller August Faller erweitert sein Portfolio: Das Unternehmen hat mit der PackEx GmbH in Worms eine Tochtergesellschaft gegründet, die auf die Produktion von Faltschachteln in Klein- und Kleinstmengen spezialisiert ist. Kunden können die gewünschten Produkte jederzeit online bestellen und profitieren von kurzen Lieferzeiten sowie deutlich reduzierten Betriebskosten.


Mit der Gründung von PackEx hat sich August Faller zum Ziel gesetzt, die steigende Nachfrage auf dem Verpackungsmarkt nach Klein- und Kleinstmengen bis hin zur Losgröße 1 flexibel und wirtschaftlich zu bedienen. „Wir verfolgen einen branchenoffenen Ansatz und bedienen neben der Pharma- und Healthcare-Industrie auch Hersteller anderer Sparten, wie etwa die Konsumgüter- und Lebensmittelbranche“, erklärt Nikolaus Reichenbach, Geschäftsführer von PackEx.


Digitale Prozesse steigern die Effizienz

Bei PackEx können Kunden ihre Bestellungen über eine webbasierte Softwarelösung aufgeben und erhalten die gewünschten Produkte nach nur wenigen Tagen.



Mehr unter: www.packex.com oder unter www.august-faller.com

Foto: August Faller Gruppe







Schüler bringen

Höchstleistungen









Über 130 Schüler und Studenten warteten vergangenen Freitag gespannt auf ihre Programmieraufgabe beim 8. KNAPP coding contest am KNAPP-Headquarter in Hart bei Graz. Nach mehr als zwei Stunden intensivem Coding freuten sich die zwei Sieger der beiden Kategorien „Schüler“ und „Studenten“ über ein Preisgeld von je 1.000 Euro.


Aus ganz Österreich und sogar aus Deutschland reisten am Freitag Schüler und Studenten nach Hart bei Graz, um am einzigartigen Programmierwettbewerb der KNAPP AG teilzunehmen. Besonders erfreulich ist die gestiegene Zahl weiblicher Teilnehmerinnen – immerhin hab sich 10 Frauen der komplexen Coding-Aufgabe gestellt. „Wir sind schon so gespannt, wie die Aufgabe lauten wird“, zeigten sie sich in aufgeregter Vorfreude. Diesmal ging es um eine Programmieraufgabe für den Online-Handel in der Mode- und Textilbranche. Durch sogenannte Taschensorter können hier unterschiedliche Waren effizient und rasch bearbeitet werden. Die von den Teilnehmern programmierte Software sollte die Steuerung der Taschensorter optimieren.


Softwareentwicklung für die Zukunftsbranche Logistik
„Logistik ist eine Zukunftsbranche mit interessanten Karriereperspektiven. Mit dem KNAPP coding contest begeistern wir Schüler und Studenten, die eine IT-Ausbildung absolvieren, frühzeitig für die spannenden IT-Jobs in unserem Unternehmen“, so KNAPP-Personalleiter Ingo Spörk. Mit über 1.000 Mitarbeiter im IT- und Softwarebereich ist KNAPP einer der größten IT-Arbeitgeber in der Steiermark. Im Arbeitsalltag sind die KNAPP-Software-Spezialisten immer am Puls der Zeit und entwickeln die innovativen Software-Produktlinien laufend weiter. Denn eine maßgeschneiderte Softwarelösung ist entscheidend für erfolgreiche Logistikprozesse.


Nach über zwei Stunden intensiver Programmierarbeit und einem gemütlichen Chill-out bei Beer & Burger standen endlich die Gewinner fest. Die Sieger des 8. KNAPP coding contest sind Lorenz Stechauner von der HTL Rennweg und Florian Riedl von der TU Graz.


Mehr unter: https://www.coding-contest.at/






Die aktuelle Printausgabe ist im Versand - KOMPACK News Leser blättern schon jetzt darin:


Einfach auf das Cover tippen:































.

BITTE SENDEN SIE AUCH UNS

IN ZUKUNFT DIE KOMPACK NEWS:

HIER KOSTENLOS ANMELDEN






















































 

November 2018:

Die aktuelle Studie

Verpackungswirtschaft in Österrecih ist ONLINE

https://www.fh-campuswien.ac.at/fileadmin/redakteure/Studium/01_Applied_Life_Sciences/b_Verpackungstechnologie/Dokumente/Potentialstudie_Verpackungswirtschaft_September_2018.pdf
http://www.zaruba.eu
http://www.vsl.at

Starke Marken - starke Partner:

BVM, PACKMAT, ETT, KNECHT, PACTUR, HALOILA, PKG und

Köra Packmat

http://www.lechner-verpackungstechnik.at
http://www.mosburger.at

Handgeräte

Umreifungsmaschinen

Umreifungssysteme

Folienwickelsysteme

http://www.strapex.at
http://www.strapex.com

Verpackungskennzeichnung

Produkt- und

http://www.bluhmsysteme.at
http://www.eep-maschinenbau.at
http://www.gresch.at
http://www.eurobox.at
http://www.falu.at
http://www.gigant.at

Die

Termine

für

2019

stehen

fest!

https://www.fh-campuswien.ac.at/index.php?id=2147516

Mario Löfler, Projektmanager bei KNAPP und KNAPP Personalleiter Ingo Spörk mit den strahlenden Gewinnern des KNAPP coding contest 2019.

https://www.yumpu.com/de/document/fullscreen/62423481/kompack-01-19