w  w  w  .  v  s  l  .  a  t

http://www.verpackungsmaschinen.at

und seine

starken

Partner

Umreifen

Stretchen

Schrumpfen-Grosspakete

Schrumpfen-Kleinpakete

Haubenstretchen

Horizontalwickeln

Gebrauchte Maschinen

    http://www.riegler-verpackungstechnik.com
http://www.bein.at
Green_Star_2012.html
green_star_2014.html
green_star_2014.html
http://www.h-t-w.at

Mit ARA Sonderpreis

http://www.h-t-w.at
http://www.stoeffl.at

PRODUKTKENNZEICHNUNG,

ETIKETTEN & SERVICE

Aktuelle_Ausgaben.html
http://www.dpct.at
http://www.webikett.at
http://www.dpct.at
http://www.xeikoncafe.com/de/about/12-xeikon-cafe
Onlineshop
http://www.pratopac.at
http://www.pirlo.com

Palettieranlagen

Haubenstretcher

Schrumpfanlagen

Ladungssicherung

Für Säcke u. Big Bag´s -
Abfüll- und Entleeranlagen

Probenehmer

http://www.sulger.at


05. Februar 2018


Ideal von oben kühlen





 



Erstmalig stehen die energieeffizienten Blue e+ Kühlgeräte von Rittal jetzt auch als Dachaufbau-Version zur Verfügung. Die Geräte, die für Schaltschränke ab einer Größe von 800 x 600 mm (B x T) geeignet sind, haben eine Kälteleistung von 1,3 kW. So lassen sich auch im Schaltschrank installierte, aufbauende Geräte wie Frequenzumrichter ideal von oben mit Kaltluft umströmen. Alternativ ist die Kühllösung auch in Kombination mit dem neuen VX25 Schaltschrank als komplette Integrationslösung erhältlich.


Dachaufbau-Kühlgeräte sind dann erste Wahl im Steuerungs- und Schaltanlagenbau, wenn die Wärme oberhalb der Schränke nach außen abgeführt werden muss. Das ist etwa bei Schaltschränken der Fall, die angereiht sind und keinen Platz für einen Wandanbau von Kühlgeräten bieten. Da die Umgebungsluft an der Vorderseite des Kühlgeräts angesaugt und auch wieder ausgeblasen wird, sind keine Mindestabstände zu benachbarten Geräten oder zu einer Wand einzuhalten. Auch die Luftführung im Innern des Schaltschranks ist optimal: Die kalte Luft wird im vorderen Bereich des Schaltschranks ausgeblasen und führt so die Wärme von aufbauenden Komponenten, zum Beispiel Frequenzumrichter, ideal ab.


Die neuen Dachaufbau-Kühlgeräte der Serie Blue e+ arbeiten ebenso wie die bisherigen Wandanbau-Geräte mit einer Kombination aus Heat Pipe und herkömmlicher Kompressor-Technologie. Da bei der Kühlung über die Heat Pipe weder ein Kompressor noch eine Pumpe notwendig sind, ist der Energieverbrauch sehr gering. Lediglich die Lüfter, mit denen die Luft an den Wärmetauschern vorbeitransportiert wird, müssen mit elektrischer Energie versorgt werden. Diese Kühlmethode arbeitet dann besonders effizient, wenn eine große Temperaturdifferenz zwischen Schaltschrank-Innenraum und Umgebung besteht.



Mehr unter: www.rittal.at

Foto: Rittal GmbH







227 Arbeitsstunden

für die Wiener Tafel 
















Bei der Weihnachtsaktion von GS1 Austria wurde diesmal wertvolle Arbeitszeit für die Wiener Tafel erklickt. GS1 Austria setzt damit ein Zeichen für Menschlichkeit und gegen Lebensmittelverschwendung.

Mit einem Mausklick Gutes tun! Dieses Ziel verfolgt alljährlich die mittlerweile bereits traditionelle GS1 Weihnachtsaktion. So haben auch im vergangenen Dezember Kunden und Partner von GS1 Austria wieder eifrig geklickt – insgesamt 1.364 Mal! Das Besondere an dieser Aktion war, dass die Anzahl der Klicks in Arbeitszeit umgemünzt wurde. Das heißt, pro Klick spendete GS1 Austria 10 Minuten Arbeitszeit seiner Mitarbeiter, was zu einem beachtlichen Endergebnis von insgesamt 13.640 Minuten, also umgerechnet 227 Arbeitsstunden führte.


Mit dieser wertvollen Zeit werden die GS1 Mitarbeiter heuer ehrenamtlich die Wiener Tafel unterstützen, die bis zu drei Tonnen Lebensmittel pro Tag vor dem Müll rettet und so rund 19.000 Armutsbetroffene in über 100 Sozialeinrichtungen versorgt. „Mit dieser Aktion wollen wir nicht nur ein Zeichen der Menschlichkeit setzen, sondern auch unter unseren Mitarbeitern einmal mehr das Bewusstsein für den Wert von Lebensmitteln stärken“, so Gregor Herzog, Geschäftsführer von GS1 Austria.


Konkret wird die Mitarbeit der GS1 Mitarbeiter bei der Wiener Tafel in zwei unterschiedlichen Bereichen liegen: Einerseits als Markthelfer am Großmarkt bei der Warenakquise, -schlichtung und -sortierung, andererseits als Unterstützung bei Lieferfahrten, wo genusstaugliche Warenspenden von Handel, Industrie und Landwirtschaft an Sozialeinrichtungen im Großraum Wien verteilt werden. Die ersten GS1 Mitarbeiter kamen heuer bereits erfolgreich zum Einsatz, die verbleibenden Stunden werden dann im Laufe der nächsten Wochen geleistet. „Selbst mitanzupacken, um wertvolle Ressourcen zu bewahren, Müllberge zu vermeiden und dabei das Lebensmittelangebot für Bedürftige abwechslungsreicher und gesünder zu gestalten, ist eine Erfahrung die bleibt. Umso schöner ist es, wenn Unternehmen wie GS1 Austria ihren Mitarbeitern so etwas ermöglichen“, unterstreicht Theresa Seitz, Ehrenamtskoordinatorin der Wiener Tafel, die große Bedeutung von ehrenamtlich Engagierten für den Verein.


Mehr unter: www.gs1.at








OPTIMA auf der Tissue World Mailand













Mit Maschinen wie der OSR bietet Optima das derzeit technisch Machbare in Hinblick Leistung und Flexibilität. Auf der Tissue World Mailand stellt das Unternehmen zudem das umfangreiche Spektrum an neuesten Maschinen und digitalen Services vor.


Optima Nonwovens bietet Spitzentechnologien für das Verpacken von Papierhygieneprodukten. Die OPTIMA OSR, über die unter anderem in Mailand informiert wird, ist speziell auf die Verarbeitung von Küchen- und Toilettenpapierrollen ausgelegt. Mit der Maschine können ein- und mehrlagige Verpackungen hergestellt werden. Die OPTIMA OSR deckt dabei das Spektrum von klein- bis großformatigen Packungen ab (min. 100 mm x 150 mm x 95 mm bis max. 650 mm x 650 mm x 300 mm). Verpackt wird in vorgefertigte Kunststoffbeutel, auch solche mit nutzerfreundlichen Tragegriffen und Perforierungen für vereinfachtes Öffnen. Die Leistung erreicht bei zweispuriger Ausführung bis zu 150 Verpackungen pro Minute.



Mehr unter: www.optima-packaging.com

oder während der Messe: 25. bis 27. März 2019, Halle 3, Stand-Nr. E10








                  









Die aktuelle Printausgabe schon gelesen?:


Zum Lesen einfach auf das Cover klicken:





















.

















BITTE SENDEN SIE AUCH UNS

IN ZUKUNFT DIE KOMPACK NEWS:

HIER KOSTENLOS ANMELDEN






















































 

November 2018:

Die aktuelle Studie

Verpackungswirtschaft in Österrecih ist ONLINE

https://www.fh-campuswien.ac.at/fileadmin/redakteure/Studium/01_Applied_Life_Sciences/b_Verpackungstechnologie/Dokumente/Potentialstudie_Verpackungswirtschaft_September_2018.pdf
http://www.zaruba.eu
http://www.vsl.at

Starke Marken - starke Partner:

BVM, PACKMAT, ETT, KNECHT, PACTUR, HALOILA, PKG und

Köra Packmat

http://www.lechner-verpackungstechnik.at
http://www.mosburger.at

Handgeräte

Umreifungsmaschinen

Umreifungssysteme

Folienwickelsysteme

http://www.strapex.at
http://www.strapex.com

Verpackungskennzeichnung

Produkt- und

http://www.bluhmsysteme.at
http://www.eep-maschinenbau.at
http://www.gresch.at
http://www.eurobox.at
http://www.falu.at
http://www.gigant.at

Die

Termine

für

2019

stehen

fest!

GS1 Austria Geschäftsführer Gregor Herzog übergibt Theresa Seitz, Ehrenamtskoordinatorin der Wiener Tafel, symbolisch „13.640 Minuten Arbeitszeit“ seiner Mitarbeiter.


© GS1 Austria/Katharina Schiffl

https://www.yumpu.com/de/document/fullscreen/62249038/kompack-06-18-web