w  w  w  .  v  s  l  .  a  t

http://www.verpackungsmaschinen.at

und seine

starken

Partner

Umreifen

Stretchen

Schrumpfen-Grosspakete

Schrumpfen-Kleinpakete

Haubenstretchen

Horizontalwickeln

Gebrauchte Maschinen

    http://www.riegler-verpackungstechnik.com
http://www.h-t-w.at
http://www.h-t-w.at
http://www.stoeffl.at

PRODUKTKENNZEICHNUNG,

ETIKETTEN & SERVICE

Aktuelle_Ausgaben.html
http://www.dpct.at
http://www.dpct.at
http://www.xeikoncafe.com/de/about/12-xeikon-cafe
Onlineshop
http://www.pratopac.at
http://www.pirlo.com

Palettieranlagen

Haubenstretcher

Schrumpfanlagen

Ladungssicherung

Für Säcke u. Big Bag´s -
Abfüll- und Entleeranlagen

Probenehmer

November 2018:

Die aktuelle Studie

Verpackungswirtschaft in Österrecih ist ONLINE

https://www.fh-campuswien.ac.at/fileadmin/redakteure/Studium/01_Applied_Life_Sciences/b_Verpackungstechnologie/Dokumente/Potentialstudie_Verpackungswirtschaft_September_2018.pdf
http://www.zaruba.eu
http://www.vsl.at

Starke Marken - starke Partner:

BVM, PACKMAT, ETT, KNECHT, PACTUR, HALOILA, PKG und

Köra Packmat

http://www.lechner-verpackungstechnik.at

Handgeräte

Umreifungsmaschinen

Umreifungssysteme

Folienwickelsysteme

http://www.strapex.at
http://www.strapex.com

Verpackungskennzeichnung

Produkt- und

http://www.bluhmsysteme.at
http://www.eep-maschinenbau.at
http://www.gresch.at
http://www.eurobox.at
http://www.falu.at
http://www.gigant.at

Die

Termine

für

2019

stehen

fest!

https://www.fh-campuswien.ac.at/index.php?id=2147516
http://www.bein.at
Green_Star_2012.html
green_star_2014.html
green_star_2014.html

Mit ARA Sonderpreis

http://www.webikett.at


26. September 2019 


10.000 Kunden für GS1





 


 

 

Vor kurzem konnte GS1 Austria mit dem Kräuter-Cola Produzenten „Pedacola“ seinen 10.000sten Kunden begrüßen. Gemeinsam mit seinen Kunden hat sich der „Erfinder des Barcodes“ in den letzten 40 Jahren vom Artikelkennzeichner hin zur Datendrehscheibe entwickelt.


(Wien, 26. September 2019) – Die Verwendung von GS1 Standards ist sehr vielseitig und reicht von großen multinationalen Handelsketten über regionale Einzelhändler, weltweit bekannte Markenartikelhersteller bis hin zu individuellen Handwerksbetrieben und kleineren Start-Ups. Sie alle sind Kunden von GS1 Austria und haben in diesem Jahr die stolze Anzahl von 10.000 erreicht. Dahinter stecken mehr als 40 Jahre Supply Chain-Kompetenz, die sich laut GS1 Austria Geschäftsführer Mag. Gregor Herzog „vor allem durch das Feedback und die laufende Unterstützung unserer Kunden stets weiterentwickelt und verbessert hat.“ Somit hat sich GS1 Austria seit seiner Gründung im Jahr 1977 von seiner ursprünglichen Aufgabe des Artikelkennzeichners hin zur umfassenden „Datendrehscheibe“ entwickelt.


Wer und was genau hinter dem 10.000sten Kunden steckt, hat GS1 Austria identifiziert: Es handelt sich um „Pedacola“, einen Sirup aus Cola-Kraut, den der Mühlviertler Peter Leitner kreierte und auf den Markt brachte. Die Erschließung weiterer Vertriebswege, wie z.B. über ausgewählte Supermärkte oder über heimische Onlinehändler erforderte eine eindeutige Artikelkennzeichnung. Zu diesem Zweck hat Peter Leitner Mitte dieses Jahres bei GS1 Austria eine Global Trade Item Number (GTIN), verschlüsselt in einem EAN-Strichcode, angefordert. Damit war er der exakt 10.000ste Kunde und freut über die vielen neuen Möglichkeiten, die sich für seine nun mit Strichcode versehenen Produkte ergeben: „Die GTIN ermöglicht mir einerseits die Vorgaben meiner Kunden zu erfüllen und andererseits auch neue Vertriebswege zu erschließen.“


Mehr unter: www.gs1.at







Spatenstich
















„Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir am Montag, 16. September 2019 Spatenstich hatten und unsere Lagerhalle mit einer Fläche von über 1000m² ausbauen.“ erklärt Bernhard Haba und weiters: „Dies bedeutet, dass HABA mehr Standardmaterialien für die Kunden lagernd haben wird. Auch Standardmaschinen wie einfache Palettenwickler oder auch Kartonverkleber sind in der Zukunft prompt ab Lager erhältlich. Natürlich werden auch Rahmenverträge einfacher durch die Erweiterung.

Die große Eröffnung wird Mitte April 2020 stattfinden. Diese möchten wir gleich mit einer Hausmesse bei uns am Standort verbinden.“


Mehr unter: www.haba.at








Mehr Emotionalität







Für Markenartikelhersteller wird es immer wichtiger, die Markenwerte und Produkteigenschaften auf eine emotionale Weise zu vermitteln und regelrecht zu inszenieren. Dazu benötigen sie Kartone, die farbliche und haptische Erlebnisse in der Kontaktaufnahme zum Endverbraucher unterstützen. Auf diese Bedarfe ausgerichtet, stellt Sappi jetzt die nächste Generation seines beliebten und bewährten Algro-Design-Portfolios vor – mit einer weiterentwickelten Kartonvariante und einer Namensänderung.


Endverbraucher wünschen sich zunehmend individuelle und exklusive Verpackungen, die die Alleinstellungsmerkmale und den besonderen Charakter einer Marke widerspiegeln. Für noch mehr Flexibilität und Gestaltungsspielraum erweitert Sappi zum 1. Oktober 2019 sein Sortiment hochwertiger Zellstoffkartone um eine zusätzliche Variante: Algro Design Advanced. Damit können Kunden auf vier verschiedene Rückseiten-Oberflächen innerhalb des beliebten Algro Design Portfolios zurückgreifen – eine Kartonvariante mehr als bisher. Die Kartone unterscheiden sich hinsichtlich des Rückseitenstrichs, die Vorderseiten sind identisch und immer doppelt gestrichen. Im Zuge der Weiterentwicklung wird das beliebte Paperboard Algro Design um den Begriff „Nature“ ergänzt. Damit rückt Sappi noch deutlicher den natürlichen Look der ungestrichenen Rückseite und den haptischen Charakter in den Vordergrund. Eine solche Spezifikation ist heute sehr gefragt, da die Kartonrückseite immer häufiger als Außenseite von Faltschachteln verwendet wird. Das Produkt selbst sowie alle Eigenschaften bleiben identisch.


Neu im Portfolio ist Algro Design Advanced, eine Weiterentwicklung von Algro Design Nature (ehemals Algro Design). Seine Rückseite ist leicht gestrichen, was zu einer sehr guten Farbaufnahme und einem neuen Maß an Farbbrillanz führt. Die Bandbreite der erhältlichen Grammaturen ist mit 220 bis 380 g/m² ähnlich groß wie bei Algro Design Nature. Die Spezifikations- und Toleranzwerte sind mit denen von Algro Design Nature identisch, so dass es bei den physikalischen Werten und für die Weiterverarbeitung keinerlei Anpassungen bedarf.


Mehr unter: www.sappi.com
 









Schon die aktuelle Printausgabe gelesen?



  Einfach auf das Cover klicken:




























.

BITTE SENDEN SIE AUCH UNS

IN ZUKUNFT DIE KOMPACK NEWS:

HIER KOSTENLOS ANMELDEN






















































 
http://www.mosburger.at
http://www.sulger.at
https://www.yumpu.com/de/document/fullscreen/62807493/kompack-04-19

Das neue Algro-Design-Portfolio von Sappi bietet optimalen Gestaltungsspielraum, um Markenwerte und Produkteigenschaften auf emotionale Weise zu vermitteln.